Schlagwortarchiv für: Padel-Anlagen

Padel in Italien

Auch unser Nachbarland Italien gehört schon zu den größeren Padel-Nationen in Europa. Natürlich profitieren die italienischen Padel-Fans ebenso wie die Spanier von besseren klimatischen Bedingungen, bei denen Padel vielerorts als Ganzjahressport unüberdacht betrieben werden kann. Neben einer umfangreichen Turnierserie gibt es am 6. Mai in Rom ein internationales Padel-Symposium, bei dem sich Funktionäre, Spieler und Padel-Unternehmer zum Austausch zusammenfinden. Die Veranstaltung findet im Parco del Foro Italico statt. Was hier unter anderem vorgestellt wird, ist das Konzept „Minipadel“, wobei es darum geht, auch Kindern und Kleinkindern den Padelsport nahezubringen.

Wie auch in Frankreich oder Spanien findet Padel eine organisatorische Heimat unter dem Dach des italienischen Tennisverbandes Federazione Italiana Tennis (FIT), der auch für die Ausrichtung von Profiturnieren sowie die italienische Profirangliste verantwortlich ist.

Padel in Italien – eine Welle der Begeisterung und massive Zuwächse

 

Erst kürzlich wurde eine beeindruckende Zahl publik: Derzeit befinden sich in Italien über 5.000 Padelcourts, das entspricht einer Verfünffachung in einem Zeitraum von nur zwei Jahren, war in „The Guardian“ zu lesen. Der italienische Tennisverband FIT aktualisiert permanent Tabellen mit beeindruckenden Zahlen, auch was die wachsende Zahl an Padelspieler*innen angeht. Wurden noch 2014 2.500 Aktive gezählt, wuchs die Zahl bereits 2020 auf 300.000 Spieler*innen. Heute sind es bereits über 400.000 Sportler*innen, die regelmäßig zum Padel-Racket greifen. Interessant ist auch die Zahl der gebuchten Courts: Sie kletterte zwischen 2018 und der letzten Erhebung Ende vergangenen Jahres um satte 700 Prozent von 240.000 gebuchten Courts 2018 auf 1,6 Millionen Buchungen Ende 2021.

„Kein Sport in Italien hatte jemals in so kurzer Zeit einen solchen Erfolg“, sagte Salvatore Palumbo, ehemaliger U18-Tennismeister und jetzt Padel-Trainer, gegenüber dem Guardian. “Die Italiener standen vor einem sehr harten Lockdown, Sport zu treiben war der einzige Grund, die Wohnung zu verlassen”. So hat also auch in Italien das Coronavirus einen großen Anteil daran, dass so viele Menschen mit dem Padel als Sportart angefangen haben. Denn während Fitness-Studios und Turnhallen geschlossen waren, durfte in den meisten Regionen sowohl Tennis wie auch Padel gespielt werden.

Noch wenige Topathlet*innen in der Profi Weltrangliste

 

Auch wenn erst wenige Spielerinnen und Spieler in der Weltrangliste aus Italien stammen, ist das Niveau der italienischen Liga sehr hoch einzuschätzen. Einen umfangreichen Turnierplan für 2022 hat der Verband auf jeden Fall veröffentlicht. Derzeit sind Denis Tomas Perino mit dem Weltranglistenplatz 61 bei den Herren und Carolina Orsi Gallorini mit dem 57. Platz im Damenranking der FIP-Weltranglisten die Höchstplatzierten aus Italien. Aber bei dem großen Engagement und der aktiven Jugendarbeit, die in Italien begonnen haben, lassen weitere Topathlet*innen sicher nicht mehr lange auf sich warten.

schönsten padelplätze Europas

Padel ist im Aufwind wie keine Sportart sonst. Hier in unserem Blog auf Padel-Point haben wir schon darüber berichtet, wie sich der Padelsport in anderen europäischen Ländern bereits etabliert hat. Vor allem in den Padel-Hochburgen Spanien und Italien gibt es jede Menge Padel-Courts, die traumhaft gelegen sind und ein unvergessliches Padel-Erlebnis garantieren. Wir haben uns unter Padel-Fans umgehört, welche Padel-Anlagen die schönsten in Europa sind und eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Padel mit Blick auf den Gardasee: Tennisclub Malcesine

Was kann schöner sein, als Sport zu treiben und dabei einen unglaublichen Blick auf den Gardasee zu haben? Der Padel-Court ist im Tennisclub Malcesine erst kürzlich hinzugekommen, da die Nachfrage immer größer wurde. Die einmalig gelegene Anlage ist bei deutschen Clubspielern sehr bekannt, weil sie perfekt für Trainingscamps geeignet ist. Jetzt kann also auch noch nach Lust und Laune Padel gespielt werden, sogar unter Flutlicht. Der Club liegt majestätisch oberhalb des hübschen Ortes Malcesine und begeistert mit dem einmaligen Blick auf den Lago di Garda. Auf dieser Seite des Gardasees sind auch Mountainbiker goldrichtig und finden unzählige Traum-Trails für jeden Fitnessgrad.

Info: https://de.tennismalcesine-cassone.com/

Nobel Sport treiben: Real Club Marbella

Auch im Jet-Set-Ort Marbella an der spanischen Costa del Sol ist Padel längst schon angekommen. Sage und schreibe neun Courts stehen zur Verfügung. Darüber hinaus bietet der Club Kurse, Fitnessgeräte, Möglichkeiten zum Klettern und Calisthenics. Passend zur noblen Ausstattung des Clubs befindet sich auf der Anlage auch ein schickes Restaurant, eine Hundepension sowie die Möglichkeit, das Auto waschen zu lassen, während man sich sportlich betätigt – beispielsweise beim Padel.

Info: https://realclubpadelmarbella.com/en/

Barcelona: Club Natació Atlétic-Barceloneta

Dieser Wassersportclub liegt traumhaft direkt am Meer und bietet neben den üblichen Wassersportarten wie Schwimmen und Wasserball auch Padel-Courts mit Blick aufs Meer an. Zwischen 7.30 Uhr und 21.30 kannst Du hier Padel spielen und danach die Clubannehmlichkeiten genießen, beispielsweise im Restaurant oder in der Clubbar.

Infos: https://www.cnab.cat/

Padel auf der Lieblingsinsel der Deutschen: Pins Padel Club Mallorca

Stolz 16 Padelplätze findest Du beim Besuch des Pins Padel Clubs auf Mallorca. Zum Abkühlen nach dem Match lädt der Pool der Anlage ein und Stärkung in schickem Ambiente wird im Club-Restaurant angeboten – idealerweise auf der Terrasse mit Blick auf die Padel-Courts. Praktisch: Der clubeigene Shop hält alles an Ausrüstung bereit, was Du für Dein Padel-Erlebnis benötigst.

Infos: https://pinspadelclub.com/es/el-club

Starnberg: Seit Oktober 2021 fünf Padelplätze

Die fünf Courts der Anlage stehen gerade mal seit einem Jahr – derzeit ist die Padel-Anlage in Starnberg eine der größten in ganz Deutschland. Die Padelplätze sind mit LED-Beleuchtung ausgestattet, so kannst Du hier das ganze Jahr über und auch abends Padel spielen. Die Padel Courts sind eingebunden in die Tennisanlage mit Außen- und Hallenplätzen und angeschlossener Gastronomie. Es werden Kurse für Erwachsene und Kids angeboten, in den Ferien gibt es zusätzlich Trainingscamps.
Infos: https://www.tennisanlage-starnberg.de/

Edelclub an der Algarve: The Campus, Quinta do Lago

Bei den schönsten Padel-Anlagen darf natürlich auch die Algarve nicht fehlen. Die Portugiesen sind ebenfalls leidenschaftliche Padel-Fans und genießen den Sport unter der omnipräsenten Sonne der Allgarve am liebsten in der Nähe des Meeres. Im Club Quinta do Lago wird ein umfangreiches Padel-Kurs-Programm angeboten, dazu verfügt der Club über jede Menge weitere Annehmlichkeiten, denn er ist Teil eines noblen Resorts, in dem auch Tennis, Golf, Fitness und Sportkurse aller Art angeboten werden.
Infos: The Campus, Quinta do Lago 

Rocks Lane Padel: Britische Topadresse für Padel-Fans

Der größte Padel-Club Großbritanniens befindet sich im Herzen von Chiswick, direkt an der Turnham Green Station. Es verfügt über drei Indoor-Courts, drei weitere werden gerade gebaut, weil auch hier die Nachfrage nach Padel-Stunden so groß ist. Der Sportclub bietet neben Padel auch Tennis, Fußball und Breitensportkurse an, in den Ferien gibt es tolle Angebote für Kids mit zahlreichen Sportarten.

Infos: https://rockslane.co.uk/

Padel spielen wie Gott in Frankreich: Der WinWin Padel Arbois Club

Mit neun Außen- und zwei Indoor-Courts gehört der Win Win Padelclub in Cabriès, nicht weit von Aix-en-Provence gelegen, zu den größten Padel-Anlagen Frankreichs. Die Anlage wird auch regelmäßig für Turniere genutzt, da sie über viele Tribünenplätze verfügt. Außerdem stehen fünf Tennisplätze zur Verfügung. Darüber hinaus bietet der Club ein Restaurant und einen Padel-Shop mit aktuellem Equipment der großen Padel-Marken.

Infos: https://winwin-padel.com/

Globen Padel, Stockholm

Auch die Schweden gelten als große Padel-Fans, allerdings sind hier eher Indoor-Courts üblich. Eine der spektakulärsten Anlagen ist zweifelsohne der Globen Padel Club in Stockholm. 14 gepflegte Indoor-Courts, ein Shop mit bester Ausrüstung, ein nobles Restaurant und nicht zuletzt die abgefahrene Location selbst machen einen Besuch der Anlage zu einem tollen Erlebnis.

Infos: https://globenpadel.se/

Globen Padel Stockholm

Vor Kurzem ist die erste Padel-Roadshow in Deutschland gestartet. Mit einem mobilen Pop-Up Padel Court wird die von der padelBOX CONSULTING ins Leben gerufene Tour an verschiedenen Standorten in Deutschland Halt machen. Die Padelagentur bietet nun endlich die Möglichkeit einen Padel Court schnell, einfach und kostengünstig temporär für Promotionszwecke zu nutzen. So kann Padel dort ausprobiert werden, wo es wichtig ist: bei den Menschen vor Ort.

Vom traditionsreichen Tennisclub zum ATP Turnier

Die erste Station der Roadshow ist der traditionsreiche Tennisclub SC 1880 in Frankfurt. Dort steht der Pop-Up Court noch bis zum 10.05. und wird am 01.05. bei der Saisoneröffnung eins der Highlights sein. Danach geht der Court direkt weiter in die niedersächsische Hauptstadt Hannover zum HTV. Im Zuge des internationalen Weltranglisten-Jugendturniers der ITF wird der Padel Court dafür sorgen, dass danach jeder in der Region Ende Mai weiß was Padel ist.

Der mobile Padel Court beim SC 1880 Frankfurt

Den größten Aufschrei wird es sicherlich bei der nächsten Station geben. Denn vom 09. – 21.06.22 hat die Roadshow ihren nächsten Stopp bei den Terra Wortmann Open, dem ATP 500 Turnier in Halle. So wird sich hier Padel-Point den Court zunutze machen, um den Padelsport einer breiten Masse vorzustellen und wirklich jedem Besucher die Möglichkeit geben, den Schläger selbst in die Hand zu nehmen. Für zusätzliche Aktivierung rund um den Court wird padelBOX CONSULTING mit diversen Expertenrunden der Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Padelplatzbau, Finanzierung, Aktivierung etc. sein. Man munkelt, dass sich sogar schon der ein oder andere Profitennisspieler auf ein kleines Match mit dem Padelracket freut.

Beim ATP 500 – Turnier wird ein mobiler Padel Court vor Ort sein

Im Anschluss geht’s weiter zum MTTC Iphitos München. In einem der wohl renommiertesten Tennisclubs Deutschlands wird der Court für knapp einen Monat bis zum 29.07.22 platziert sein und neben der allgemeinen Bespielung auch für diverse Vereinsevents genutzt werden.

Sidefact: Pop-Up Court

Mit dem einzigen mobilen Padel Court Deutschlands, hat padelBOX CONSULTING durch ihren Partner Instant Padel ein tolles Tool an der Hand. Der Court ist zu herkömmlichen Padel Courts leichter und schneller zu installieren, was an den Materialien des Courts liegt. Die Scheiben bestehen aus einem speziellen Plexiglas, der Boden aus Kunststoffplatten und die Höhe der hinteren Gitter sind etwas kleiner (nur 3m, statt 4m). So kann der mobile Court einfacher transport werden, ist innerhalb von 24h aufgebaut und spielbereit. Das Tolle daran ist, dass die Spieleigenschaften hiervon kaum beeinflusst werden.

Darauf hat Padel Deutschland gewartet

Die Roadshow ist die beste Werbung für Padel und padelBOX CONSULTING schafft hier mir Padel einfach und unkompliziert an den Mann zu bringen. Falls du oder dein Verein auch Interesse an einen mobilen Padel Court hast und vielleicht sogar ein Teil der Roadshow werden willst, dann findest du hier alle weiteren Infos dazu. Wenn du zudem noch weitere Insights haben möchtest, hör dir die Sonder-Podcastfolge der Schlägertypen dazu an.

Höre dir jetzt die aktuelle Folge vom Padel Podcast auf deiner Lieblingsplattform an

Der Podcast “Die Schlägertypen” wird unterstützt von Padel-Point und von link instinct mit Padelreporter Harry Flint. Du findest alle Folgen der Schlägertypen auch auf www.padel-point.de/podcast oder in deiner Lieblingsplattform für Podcasts:

👉 Spotify | Deezer | Podcast Addict | Podchaser | Player FM | Podcast Index | RSS Feed

Falls du Fragen oder Anregungen an die Schlägertypen hast, melde dich bei Clemens 💻.

Padel in Frankreich

In Frankreich hat sich der Padelsport ähnlich entwickelt wie in anderen europäischen Ländern und auch hier zeigte sich bereits 2014 die Zusammengehörigkeit von Padel und Tennis, denn seitdem ist der französische Tennisverband Federation Francais Tennis (FFT)für die nationale Entwicklung von Padel verantwortlich. Als der Verband seine Arbeit für Padel im Jahr 2015 ernsthaft aufnahm,  spielten ein paar Tausend Aktive in Frankreich regelmäßig Padel auf gerade mal 60 Courts im ganzen Land. Tennis ist in Frankreich traditionell ein sehr starker Sport, schon allein das weltberühmte Grand Slam Turnier French Open in Roland Garros ist für Tennisfans weltweit ein Begriff. Auch in Frankreich war zunächst im Verband die Dominanz des Tennissports so stark, dass Padel allenfalls eine untergeordnete Rolle spielte. Andererseits, so ist auf der FFT-Seite zu lesen, wurde dem Padelsport die Ehre zugeteilt, dass er bei den French Open öffentlichkeitswirksam gezeigt und damit promotet wurde. Dennoch dauerte es laut Fachautor Franck Binisti, der für den FFT die Padel-Berichterstattung übernimmt, bis 2018, als der Verband sich schließlich zu einer Bestandsaufnahme entschloss und dem Phänomen Padel mehr Bedeutung beimaß.

Eine Turnierserie, eine stark wachsende Zahl an Padel-Clubs und Padel im TV

Das Jahr 2018 kann also durchaus als Stunde Null für den Padelsport in Frankreich bezeichnet werden. Unter einem neuen Verbandspräsidenten investierte der Verband 50 Millionen Euro in über 20 Padel-Projekten, bei denen neue Anlagen entstanden. Darüber hinaus wurden eine Turnierserie sowie ein nationales Ranking für die besten Padelspieler*innen eingeführt. Außerdem engagierte sich der Tennisverband in Puncto Trainer-Ausbildung und fing an, Padel auch kommunikativ zu stärken.

Im Jahr 2019 gab es frankreichweit bereits über 200 Clubs mit mindestens zwei Plätzen – im Vergleich zu 2017 eine Verzehnfachung auf 590 Courts. 2019 spielten etwa 60.000 Sportler*innen Padel, teil als Vereinsmitglieder, teils auf Stundenbasis. Die Zahl der aktiven in diesem Jahr liegt bei weit über 100.000. gerade hat der französische Tennisverband kommuniziert, dass  500 weitere Padelcourts bis 2024 entstehen werden.

Französische Padel-Athleten auch in der Weltrangliste

Bei den Herren sind vier Franzosen in der Weltrangliste platziert: Benjamin Tison, Johan Bergeron, Bastien Blanque und Thomas Leygue spielen erfolgreich auf internationalen Turnieren gegen die übermächtigen Profis aus Argentinien und Spanien. Die Damen sind mit Alix Collombon und Léa Godallier zu zweit in der Weltrangliste vertreten.

Fazit: Frankreich gehört ohne Frage zu den Padel-Boom-Ländern Europas. Der enorme Aufwind, den der Sport hier verzeichnet, wird sicher noch stärker durch die von Cupra und Padel-Point initiierte Turnierserie Cupra-Padel-Point-Tour (wir berichteten).

Autor: Christian Bonk

Großbritannien im

Padel ist auch in Großbritannien dem Land, das auch für den Tennissport zu den Ursprungsländern gehört, auf sichtbarem Wachstumskurs. Laut aktuellem Zahlenmaterial des englischen Tennisverbands LTA spielen im Vereinigten Königreich derzeit knapp 90.000 Sportlerinnen und Sportler Padel. Die Anzahl der Anlage ist stark wachsend, Ende letzten 2021 waren es 150 Padel-Courts, die sich auf über 63 Clubanlagen verteilten. Jedoch rechnet der englische Tennisverband, der inzwischen eine offizielle „Padel-Abteilung“ betreibt und unter seinen Fahnen auch das National-Team betreut, mit starken Zuwächsen, sowohl was die Anzahl der Courts angeht wie auch bei der Anzahl der „organisierten Spielerinnen und Spieler“, die sich beispielsweise einem Verein anschließen. Von den 63 Clubs befinden sich die meisten in England, aber auch Schottland (sechs Clubs), Wales (zwei Clubs) und Irland (sieben Clubs), verzeichnen starke Zuwächse, was den Padel-Sport angeht.

Offene Turniere ohne Restriktionen in Bezug auf Spielklassen

Die LTA veranstaltet in England landesweit Turniere, zu denen sich alle Spieler anmelden können, die Verbandsmitglied oder Mitglied eines Padel-Clubs sind. Es gibt Turniere der Kategorien 5 bis 1, wobei die Turniere der Kategorien 1 und 2 eher Athlet*innen vorbehalten sind, die Padel eher auf einem Niveau betreiben, das bereits als semiprofessionell zu bezeichnen ist. Der Verband hat dazu ein landesweit gültiges Rating-System eingeführt, nach dem Spielerinnen und Spieler eingeteilt werden – oder sich zumindest bei ihrer ersten Anmeldung für ein Turnier selbst einteilen müssen. Das Spielstärken-System ist 12-stufig, wobei Stufe 1 für jemanden gilt, der quasi noch nie ein Padel-Racket in den Händen hatte.

Für Turniere der Kategorien 1 und 2 sollten sich ausschließlich Spielerinnen und Spieler melden, die im Rating System in den Stufen 5,5 (nationaler Ranglistenplatz) oder höher (internationale Erfahrung und Platzierung in der Weltrangliste) eingestuft sind.

Schon einige englische Topspieler*innen sind in der Weltrangliste platziert

Auch wenn sich derzeit noch keine britische Spielerin und kein britischer Spieler in Top 100 der Padel Weltranglisten befinden, ist das nationale Ranking in England vielversprechend. Etliche Spielerinnen und Spieler haben schon reichlich internationale Erfahrung und sind nach dem LTA Ranking in Stufe sechs eingeordnet, was einer Platzierung in der Weltrangliste gleichkommt.

Einer der wichtigsten Promis, die die Werbetrommel für Padel rühren, ist die englische Tennislegende Andy Murray. Mit seinem Einstieg bei „Game4Padel“ im Jahr 2019 hat Murray einen wichtigen Schritt für das den Padel-Sport in England getan, damals waren es gerade mal 100 Courts, die über ganz England verteilt waren. Inzwischen rechnen die „Padel-Aktivisten“ in England mit einem Wachstum von mehreren Hundert Courts pro Jahr.

Fazit: Wie stark die Faszination ist, die von Padel ausgeht, zeigt vor allem England. Denn selbst im Vereinigten Königreich mit im Schnitt sehr vielen Regentagen pro Jahr scheint Padel vollkommen angekommen zu sein. Das ist alleine daher schon eine nachvollziehbare Entwicklung, da ja auch Tennis für die Briten einen enormen Wert hat, nicht nur wegen des Turniers in Wimbledon.

Autor: Christian Bonk

 

Die Schweden sind nach Spanien das wohl padelverrückteste Land in Europa. Das beweisen sie mit der gerade im Herbst 2020 eröffneten Padel Location „Ultimate Padel“ in Upplands Väsby, Schweden. In der Kleinstadt, ca. 30km von Stockholm entfernt, findet sich somit ein weiteres Beispiel für die modernen Padel-Hallen, die in Schweden mittlerweile zahlreich zu finden sind. Auf 18 Panoramic-Padel Courts (14 normale und 4 Einzel-Courts) kann, so Corona will, von 6.30 Uhr bis 24.00 Uhr in einer hochmodernen Padel-Anlage gespielt werden. Absolutes Highlight ist der Center Court, welcher ca. 1,5 m in den Boden eingelassen ist. Ultimate Padel zeigt wie eine moderne Padel-Anlage aussehen muss. Wer sich einen näheren Eindruck verschaffen möchte, kann dies auf den Social Media Accounts der Location tun: https://www.instagram.com/ultimatepadel/ https://www.facebook.com/ultimatepadel 

Quellen: https://ultimatepadel.se/ 

Der Padel Court: immer wieder ein Blickfang, wenn er denn aktuell in Deutschland zu finden ist. Da es bei aktuell ca. 72 Court in Deutschland nicht alltäglich ist einen Padel Court zu sehen. Doch was genau ist ein Padel Court und wo sind die Unterschiede? 

In der Regel bestehen die Padel Courts standardgemäß aus mindestens 2mm vorverzinktem Stahl und wahlweise 10mm oder 12mm Sicherheitsglas. Jedoch gibt es je nach Ausführung Unterschiede bei den Courts. Wir erklären dir die größten Unterschiede:  

Die erste Entscheidung die gefällt werden muss, ist ob man einen „Pillar“ oder „Panaoramic“ Padel Court haben möchte. Der Pillar Court hat einzelne Querstreben zwischen den Glasplatten, während der Panoramic Court ohne diese auskommt. Teilweise gibt es den Panoramic Court sogar ohne klassische Eckfeiler. Der Effekt: der Panoromamic Court bietet eine unverdeckte Sicht auf die Spieler und ist für das Zuschauen perfekt geeignet. In der Regel ist der Panoramic Court aber auch um einiges teurer als die Pillar – Variante. 

Die zweite wichtige Entscheidung wäre, welchen Qualitätsstandard die einzelnen Komponenten haben sollen.  

So muss überlegt werden ob die Courts mit Anti-Verletzungs-Gitterelementen ausgestattet werden sollen; ob die Flutlichtmasten (falls gebraucht) gerade, gebogen oder nach WPT-Standards installiert werden sollen und welcher Kunstrasen in welcher Farbe genutzt werden soll. 

Good to know: es gibt sogar mobile Padel Courts. Diese eignen sich für kurzzeitige Padel-Events und ermöglichen, durch eine Installation ohne Verankerung im Fundament, ein schnelles Auf- und Abbauen. 

Wie du siehst, gibt es viele Unterschiede bei einem Padel Court. Du solltest dich im Vorfeld hinsichtlich der Padel Court-Wahl von einem Experten gut beraten lassen.  

Wenn du wissen willst welcher Court optimal zu dir passt, benutze unseren Court Creator du erfährst in wenigen Sekunden alles über deinen persönlichen Court. Hier geht’s zum Court Creator

Featured image: Panoramic Padel Court (Quelle: https://nickspa.com/en/) 

Pillar Padel Courts in der padelBOX in Köln 

Auch wenn Padel in Deutschland im internationalen Vergleich noch in den Kinderschuhen steckt, so gibt es doch bereits hier ein paar nennenswerte Anlagen. Wir stellen die zwei größten Padel-Anlagen in Deutschland vor. 

Die größte Padel Indoor-Anlage befindet sich aktuell im Rheinland, besser gesagt in Köln. Dort befinden sich in einer modernen Tennishalle vier Padel Courts. 2016 bewiesen die Gründer der padelBOX Richard Ströhl und Patrick Pihan viel Mut indem sie zwei alte Tennis-Platze in vier Padel Courts umwandelten. Zu diesem Zeitpunkt war Padel in Deutschland fast noch komplett unbekannt. Ihr Mut wurde belohnt. Die Plätze sind mehr als ausgelastet und es hat sich rund um die Padel Courts eine riesige Community gebildet. Ergebnis: im Herbst 2021 soll nun sogar drei weitere Locations unter der Marke padelBOX ihre Türen öffnen.  

Die größte Padel Outdoor-Anlage steht seit letztem Jahr im Ruhrgebiet in Bochum. Der Gründer und Inhaber der Padelworld ist niemand Geringeres als Vfl Bochum-Legende Marcel Maltritz. Der frühere Fussball-Profi hat in Padel seine neue Leidenschaft gefunden und im Herbst 2020 seine Padelworld eröffnet. Vier wunderschöne Padel Courts stehen nun auf dem Gelände des SV Langendreer 04 und zeigen nebenbei noch, dass sich Padel und Tennis perfekt ergänzen. Auch hier wird mit Wachstum gerechnet, so sollen aus den vier Courts perspektivisch acht entstehen. 

Wir meinen: Padel ist in Deutschland angekommen und hoffen, dass dieser Artikel bald überarbeitet werden muss 😉. 

 

Quelle: (https://www.padelworld-bochum.de/) 

Featured Image: Quelle: padelBOX Köln