Schlagwortarchiv für: Fernando Belasteguin

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Das Padel-Bundesliga Finale

Vom 16. – 18.09.22 fand in Braunschweig das Padel-Bundesliga Final Four statt. Nach spannenden Spielen wurden die Sieger wie folgt gekürt:

  • Damen: TC Weiden
  • Herren: STC Oberland
  • Herren 35: STC Oberland
  • Herren 45: Padel Wallau
  • Herren 55: TC Weiden

Weitere Informationen dazu findest du hier.

Qualifikation für die Padel-WM

Am kommenden Wochenende (30.09. – 02.10.22) spielt die Deutsche Padel-Nationalmannschaft in England um die Qualifikation für die Padel-WM in Katar. Beim Qualifikationsturnier im englischen Städtchen Derby sind 18 Länder bei den Männern und 15 Länder bei den Frauen dabei.

Nach dem guten Abschneiden bei den letzten internationalen Turnieren, ist Deutschland in ihrer Gruppe gesetzt und hat gute Chancen ins Halbfinale zu kommen. Die ersten drei Plätze qualifizieren sich für die WM. Es ist also durchaus realistisch, dass die deutschen Padeleros auch bei der diesjährigen WM in Katar wieder mit am Start sind.

Die Damen haben es hier etwas schwerer, da nur die beiden ersten Teams bei der WM dabei sind. So müssen sie sich hier ins Finale spielen, um auch auf der internationalen Bühne auftreten zu können.

Wir drücken die Daumen!

Bela schlägt wieder zu!

Der Padel-Maestro hat wieder zugeschlagen. Beim WPT Master in Madrid hat Fernando Belasteguin seinen 228. (!!!) Titel gewonnen. Wahnsinn, was der 43-Jährige immer noch leistet. Im Finale deklassierte er mit seinem Mitspieler Arturo Coello das Team um Momo Gonzales und Alex Ruiz.

Padel Austria

Wenn man an Österreich und Sport denkt, hat natürlich erstmal Ski, vielleicht auch Tennis im Kopf. Es wird nicht lange dauern, bis auch Padel in dieser Liste auftaucht. Denn der Aufstieg von Padel ist auch in unserem Nachbarland raketenhaft. In der letzten Schlägertypen-Folge ist der österreichische Padel-Entrepreneur und Padel-Profi Christoph Krenn zu Gast. Er gibt Einblicke in seinen Profi-Werdegang und wie er zu seinem eigenen Padel-Business mit mittlerweile fünf Padel-Locations gekommen ist. Jetzt reinhören!

Die Crème de la Crème des Padeljahres 2021 – die World Padel Tour Finals

Das Jahr 2021 neigt sich so langsam dem Ende zu und so auch die Saison der World Padel Tour. Ab heute finden vom 16.-19.Dezember 2021 die World Padel Tour Finals statt, bei denen jeweils die acht besten Teams der Padelspieler und Padelspielerinnen der Welt, um den wohl begehrtesten Titel der ganzen Saison kämpfen. Das letzte Turnier des Jahres findet selbstverständlich in Spanien, genauer gesagt in der Madrid Arena im Herzen der Hauptstadt, statt. Die Arena umfasst weit über 10.000 potenzielle Zuschauer und könnte somit für einen Weltrekord für die höchste Zuschauerzahl bei einem professionellen Padelturnier sorgen!

Padellegende Belasteguín siegt bei Vorjahresturnier

Letztes Jahr gewannen die Padellegende Fernando Belasteguín und sein Partner Agustin Tapia das Masters Finale auf Menorca. Sie besiegten dabei das an Nummer eins gesetzte Duo Alejandro Galán und Juan Lebrón, welches auch dieses Jahr wieder als Nummer eins in das Masters Finale startet. Mal schauen, ob sich Belasteguín und Tapia dieses Jahr revanchieren können!

Verschaff dir hier einen Überblick über alle qualifizierten Padelspieler und Padelspielerinnen der diesjährigen Estrella Damm Master Finals 2021! 😎

Spannendes Padeljahr 2021

Wollen wir einmal auf das vergangene Jahr der World Padel Tour zurückblicken. Dieses Jahr fanden an die 30 Turniere in Ländern wie Spanien, Schweden, Argentinien und Mexico statt. Angefangen im Damenfeld sollte es keine Überraschung sein, dass das spanische Duo Gemma Triay Pons und Alejandra Salazar Bengoechea nach einer sensationellen Saison mit sieben gewonnenen Turnieren als Nummer 1 in das Finalturnier gehen.

💡 Interessant: Triay geht nicht nur als Titelverteidigerin in die World Padel Tour Finals. Besonders spannend hierbei ist, dass ihre diesjährige Partnerin Salazar, letztes Jahr das Finale noch knapp gegen eben genau diese Spielerin verlor. Wir sind gespannt, wie weit die Reise für das spanisch Duo dieses Jahr Seite an Seite geht.

Nicht allzu besonders hingegen sollte es sein, dass sich bei den Frauen nur Padelspielerinnen aus Spanien und Argentinien, für die Runde der besten acht Teams qualifizieren konnten. Im Männerfeld hat es immerhin Pablo Lima, als Brasilianer noch geschafft eine dritte Nation mit auf die Anzeigetafel zu bringen! Das zeigt uns wieder einmal, dass die südlichen Länder immer noch klar die Überhand in Sachen Padel haben. Wir freuen uns umso mehr, wenn die erste Padelspielerin oder der erste Padelspieler aus Deutschland in diesem elitären Kreis vertreten ist! 😊

World Padel Tour – die Champions League im Padel

Nicht nur die World Padel Tour Finals bieten erstklassiges Padel, sondern das ganze Jahr über finden die Turniere der World Padel Tour auf höchstklassigem Niveau statt. Auf der ganzen Welt messen sich die Padelspielerinnen und Padelspieler miteinander und sorgen dafür, dass Padel mehr und mehr an Bekanntheit gewinnt!
Du wusstest noch nicht, dass es auf der World Padel Tour vier verschiedene Turnier- Ebenen gibt? Die Rangliste sagt dir auch nichts? Dann wird es definitiv Zeit mehr über die World Padel Tour zu erfahren❗ Schau gerne dafür in unserem passenden Blogartikel, denn hier findest du alle wichtigen Informationen zur absoluten Weltspitze des Padels!💥

Der Maestro des Padel-Sports zeigt uns wie es geht. Er wird nicht umsonst der „Roger Federer“ des Padelsports genannt. Warum, siehst du in diesem Video. Er zeigt dort wieder seine ganze Raffinesse und unglaubliche Antizipation. Beim letzten Punkt wusste er wohl selbst nicht wie er das geschafft hat. 

https://www.youtube.com/watch?v=D87wEKuMUBk