Schlagwortarchiv für: Courtbau

Tennis Zukunftskongress

Der findige Leser weiß natürlich, dass im Rahmen der Padel-Roadshow, Padel ein großes Thema bei den Terra Wortmann Open in Halle ist. Nicht nur on court auf dem mobilen Padel Court, sondern auch off court beim Tenniskongress am Samstag, den 11.06.22 vor Ort.

Padel war während des Tenniskongresses ein omnipräsentes Thema. Ob bei der Vorstellung des „Tennisclubs der Zukunft“ oder in den Talks mit den führenden Köpfen von Babolat und Wilson, Padel war immer ein elementarer Punkt. Es verwundert also nicht, dass dem Thema ein eigener Punkt auf der Agenda beigemessen wurde. So führte Padel-Experte Richard Ströhl von padelBOX CONSULTING in seiner Keynote die Teilnehmenden durch die Padel-Welt. Zum Start ging „Richi“ auf Padel im Allgemeinen ein. Denn aktuell muss man Padel erstmal vorstellen, da es leider noch nicht allen in Deutschland bekannt ist. Nachdem Basis-Infos zu Padel, wie z.B. die Geschichte des Sports und Daten und Fakten zur nationalen wie internationalen Entwicklung, aufgezeigt wurden, kam es zum sicherlich wichtigsten Punkt: warum Padel ein fester Baustein im Tennisverein der Zukunft ist.

Die Vorteile für den Verein sind vielfältig: Erschließung von neuen Zielgruppen, Verjüngung und Diversifizierung und der schnelle Einstieg und Transfer zum Tennis. Da viele Trainer auf der Veranstaltung waren, sind die neuen Zielgruppen und Geschäftsfelder von Padel auch für die Trainer mehr als interessant.

Um das große Potenzial von Padel zu bestätigen, wurde der TC Weiden als Best Practice herangezogen. Es wurde die extrem positive Entwicklung in den letzten zwei Jahren vorgestellt. Mehr als 120 „reine“ Padelmitglieder sind dem Verein beigetreten, insgesamt waren es sogar 280 neue Mitglieder. Der Verein „muss“  nun einen dritten Padel Court bauen, um dem Andrang gerecht zu werden. Der Court ist kurz vor der Fertigstellung und wird sicherlich für weiteren Mitgliederwachstum sorgen.

Fazit:

Padel gehört in den Tennisclub der Zukunft. Die Synergien sind einfach riesig und die Vorteile für alle Seite sichtbar. Wir sind uns sicher, dass dies viele Vereine in Deutschland ähnlich sehen werden und es bald viel mehr Vereine mit Padel Courts geben wird.

Dein Verein möchte auch einen Court bauen? Nutze unseren Padel Court Rechner – dort kannst du dir innerhalb von zwei Minuten die Kosten für dein Padelprojekt erstellen lassen. Hier geht’s zum Rechner.

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Padel auf Reisen durch Deutschland

Jüngst ist die erste Padel Roadshow in Deutschland gestartet! Mit dem einzigen mobilen Padel Court Deutschlands bietet padelBOX Consulting Vereinen und interessierten Standorten die Möglichkeit Padel unkompliziert und einfach zum „Ausprobieren“ anzubieten. Die Installation ist innerhalb von einem Tag getan und wird von der Padel-Agentur aufgebaut. Das ist eine tolle Möglichkeit für die Standorte einen Padel Court kostengünstig anzutesten. Es stehen bereits vier Standorte fest: TC 1880 Frankfurt, HTV Hannover, ATP 500 Halle Westphalen und Iphitos München. Hierzu wird es bei uns bald weitere Infos geben.

Großes Padel in Ahlen

Die Matches waren intensiv und spannend, das Niveau bereits sehr hoch, was viele Besucher begeistert hat. So kann das Resümee der 1. Ahlener Padel-Stadtmeisterschaften lauten. Vor mehr als 300 Zuschauern konnten sich am letzten März-Wochenende folgende Teams durchsetzen:

Damen: Falk/Somssich
Herren: Thavesin/Gutierrez
Mixed: Rüther/Schmitz

Unter den vielen Zuschauern befand sich auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger, welcher von der neuen Padel-Location begeistert ist und sich über den neuen Trendsport in Ahlen freut.
Wer mehr zu dem Event lesen will, hier geht’s zu unserem Artikel dazu.

Von wegen Senioren

Anfang April stand Las Vegas im Mittelpunkt der Padelszene. Dort hat die diesjährige Senioren-WM (35+) stattgefunden. Dass die WM in den USA stattfand, zeigt, dass die Amerikaner im Padel auch langsam auf sich aufmerksam machen wollen und die Entwicklung in den Staaten weiter vorangetrieben wird.
Deutschland war bei den Männern und Frauen ebenfalls vertreten und erreichte am Ende den 13.Platz bei den Männern und den 14.Platz bei den Frauen. Den Sieg sicherten sich bei den Männern und Frauen wie erwartet Spanien, die auch in dieser Altersklasse eine Macht für sich sind. Aber Nationen wie Schweden, Frankreich und Italien holen auf und sind mit der anderen Padelmacht Argentinien auf Augenhöhen. Im nächsten Podcast der Schlägertypen wird ein Spieler der Senioren-Nationalmannschaft zu Gast sein und ein paar Eindrücke von der WM vermitteln. Stay tuned.

Padel auf höchsten Niveau

Der aufmerksame Leser weiß, dass am letzten Märzwochenende das erste Turnier der neuen Padelprofi-Tour Premier Padel stattfand. Bei einem absoluten sportlichen Leckerbissen, gewannen Paquito Navarro und Martin Di Nenno im Finale gegen Alejandro Galan und Juan Lebron mit 6:3 7:6. Sie sind somit die ersten Sieger der neuen Tour und haben beide ca. 47.000 € Preisgeld mitgenommen. Wer zu dem Turnier mehr wissen möchte, kann hier unseren Artikel dazu lesen.
Es wurden nun die nächsten Stationen der Tour veröffentlicht und die haben es in sich. So wird es im Rahmen des Tennis Grand Slam Turniers Roland Garros in Paris ein Major Padel-Turnier geben. Das ist sicherlich ein riesengroßer Schritt für Padel, welches dadurch große mediale Aufmerksamkeit bekommen wird.
Ein weiteres Turnier wird vom 8 bis 14. August in Argentinien stattfinden. Zudem wurde bekannt gegeben, dass die Tour einen langjährigen Vertrag mit dem argentinischen Padelverband geschlossen hat. Wo in Argentinien gespielt wird, ist noch nicht kommuniziert. Es bleib weiterhin spannend, wie mit den verschiedenen Profi-Touren und Formaten weitergeht.

Die Schlägertypen - Der Padel-Podcast präsentiert von Padel-Point.

In dieser Folge müssen die Schlägertypen Harry, Richi und Patrick nochmal in den imaginären Hörsaal. Mit keinem geringeren als Eckard Rohde, Leiter von UniSport Köln. Man kann ihn als einen wahren Padel-Pionier in Deutschland ansehen, da er einer der ersten war, welcher Padel nach Deutschland gebracht hat. So ist er dafür verantwortlich, dass seit 2013 zwei Padelplätze auf dem Campus des UniSports Köln stehen. Du erfährst aus erster Hand, wie es dazu kam, dass sich die Uni quasi zum Unicorn des universitären Padel in Deutschland gemacht hat.

Wie es sich für einen Pionier gehört, war der Anfang alles andere als einfach. So erzählt uns Eckhard, was am Anfang beim Platzbau alles schieflief und warum damals viele beim Thema Padel an Wassersport am Rhein dachten. Zusätzlich bekommen wir Insights aus der UniSport-Landschaft in Deutschland und was es für Pläne mit anderen Unis gibt.

Zur Person Eckhard Rohde

Der Diplom-Sportlehrer ist seit vielen Jahren der Leiter von UniSport in Köln und somit verantwortlich für die über 50 angebotenen Sportarten mit über 20.000 Buchungen pro Jahr. Als absoluter Padel-Fan fing er 2011 mit dem Projekt “Padelplätze auf dem UniSport Campus” an, welches dann 2013 mit dem Bau und Installation der Plätze ein erfolgreiches Ende fand. Zusätzlich unterstützt er andere Universitäten bei Themen rund um Padel und ist im engen Austausch mit diesen, was die Umsetzungen angeht.

Quelle: UniSport Köln

Höre dir jetzt die aktuelle Folge vom Padel Podcast auf deiner Lieblingsplattform an

Der Podcast “Die Schlägertypen” wird unterstützt von Padel-Point und von link instinct mit Padelreporter Harry Flint. Du findest alle Folgen der Schlägertypen auch auf www.padel-point.de/podcast oder in deiner Lieblingsplattform für Podcasts:

👉 Spotify | Deezer | Podcast Addict | Podchaser | Player FM | Podcast Index | RSS Feed

Falls du Fragen oder Anregungen an die Schlägertypen hast, melde dich bei Clemens 💻.

Bonus-Folge: Uni-Padel in Holland

Nachschlag bei den Schlägertypen. In dieser kleinen Zusatzfolge bekommen die Schlägertypen auditiven Besuch von Harrys Sohn Trevor, auch TJ genannt, welcher an der Uni in Groningen studiert. Er verschafft uns Eindrücke, wie Padel an der Uni von Groningen stattfindet. So plaudert „TJ“ aus dem Nähkästchen und erklärt uns, warum Padel der Dauerrenner an der Uni ist, wieso Padel die perfekte Sportart auf einem Uni-Campus ist und warum sich die Spanier noch nicht auf die Courts trauen.

Padel in Italien

Du bist in einem Tennis- oder Sportverein tätig und suchst Möglichkeiten um euren Verein breiter aufzustellen? Du bist kommerzieller Sportanbieter und suchst nach Wegen um mehr Umsatz zu genieren? Oder du bist einfach an der Trendsport Padel und dementsprechend am Padelplatz-Bau interessiert, weil dich das Thema triggert. Dann ist unser Webinar “Padelcourts für Deutschland” genau das Richtige für dich. Versprochen!

In unserer digitalen Fragestunde mit Gastgeber Matthias Lahr beantworten die Experten der padelBOX CONSULTING alles rund um den Padelplatz-Bau. Folgende Fragen während der 3 geplanten Webinare werden wir direkt mit euch besprechen:

  • Was kostet ein Padelplatz?
  • Gibt es unterschiedliche Ausführungen der Padelcourts?
  • Was für ein Mehrwert bietet Padel für Vereine und Anlagenbetreiber?

Neben den o.g. Fragen zum Thema Padelplatz-Bau werden wir natürlich viele weitere Informationen teilen und euch Rede und Antwort stehen. Denn wir wissen, dass gerade am Anfang eines Padelprojekts erst einmal viele Fragezeichen hinter den meisten Gedankenspielen stehen. Aus diesem Grund möchten wir dich bei deinem geplanten Padelplatz-Bau von Anfang an kompetent beraten, vollumfänglich unterstützen und dir alle relevanten Fragen beantworten. Egal ob Fragen zur Planung und Finanzierung der Padelcourts, zum Bau oder zur Vermarktung von Padelplätzen: Wir helfen dir weiter. Nach dem Webinar wirst du padeltechnisch up-to-date sein.

Und das Tolle: Das Webinar “Padelcourts für Deutschland” ist komplett kostenlos und du kannst neben zahlreiche Informationen über den Padelplatz-Bau großartige Preise gewinnen, z.B. ein Padel-Starter-Kit von Wilson und jede Menge Gutscheine für unseren Padel-Point Shop.

Die Anmeldung, Termine und weitere Infos zu unserem Webinar findest du HIER.

Wir sehen uns dann beim Webinar!

 

Die Schweden sind nach Spanien das wohl padelverrückteste Land in Europa. Das beweisen sie mit der gerade im Herbst 2020 eröffneten Padel Location „Ultimate Padel“ in Upplands Väsby, Schweden. In der Kleinstadt, ca. 30km von Stockholm entfernt, findet sich somit ein weiteres Beispiel für die modernen Padel-Hallen, die in Schweden mittlerweile zahlreich zu finden sind. Auf 18 Panoramic-Padel Courts (14 normale und 4 Einzel-Courts) kann, so Corona will, von 6.30 Uhr bis 24.00 Uhr in einer hochmodernen Padel-Anlage gespielt werden. Absolutes Highlight ist der Center Court, welcher ca. 1,5 m in den Boden eingelassen ist. Ultimate Padel zeigt wie eine moderne Padel-Anlage aussehen muss. Wer sich einen näheren Eindruck verschaffen möchte, kann dies auf den Social Media Accounts der Location tun: https://www.instagram.com/ultimatepadel/ https://www.facebook.com/ultimatepadel 

Quellen: https://ultimatepadel.se/ 

Der Padel Court: immer wieder ein Blickfang, wenn er denn aktuell in Deutschland zu finden ist. Da es bei aktuell ca. 72 Court in Deutschland nicht alltäglich ist einen Padel Court zu sehen. Doch was genau ist ein Padel Court und wo sind die Unterschiede? 

In der Regel bestehen die Padel Courts standardgemäß aus mindestens 2mm vorverzinktem Stahl und wahlweise 10mm oder 12mm Sicherheitsglas. Jedoch gibt es je nach Ausführung Unterschiede bei den Courts. Wir erklären dir die größten Unterschiede:  

Die erste Entscheidung die gefällt werden muss, ist ob man einen „Pillar“ oder „Panaoramic“ Padel Court haben möchte. Der Pillar Court hat einzelne Querstreben zwischen den Glasplatten, während der Panoramic Court ohne diese auskommt. Teilweise gibt es den Panoramic Court sogar ohne klassische Eckfeiler. Der Effekt: der Panoromamic Court bietet eine unverdeckte Sicht auf die Spieler und ist für das Zuschauen perfekt geeignet. In der Regel ist der Panoramic Court aber auch um einiges teurer als die Pillar – Variante. 

Die zweite wichtige Entscheidung wäre, welchen Qualitätsstandard die einzelnen Komponenten haben sollen.  

So muss überlegt werden ob die Courts mit Anti-Verletzungs-Gitterelementen ausgestattet werden sollen; ob die Flutlichtmasten (falls gebraucht) gerade, gebogen oder nach WPT-Standards installiert werden sollen und welcher Kunstrasen in welcher Farbe genutzt werden soll. 

Good to know: es gibt sogar mobile Padel Courts. Diese eignen sich für kurzzeitige Padel-Events und ermöglichen, durch eine Installation ohne Verankerung im Fundament, ein schnelles Auf- und Abbauen. 

Wie du siehst, gibt es viele Unterschiede bei einem Padel Court. Du solltest dich im Vorfeld hinsichtlich der Padel Court-Wahl von einem Experten gut beraten lassen.  

Wenn du wissen willst welcher Court optimal zu dir passt, benutze unseren Court Creator du erfährst in wenigen Sekunden alles über deinen persönlichen Court. Hier geht’s zum Court Creator

Featured image: Panoramic Padel Court (Quelle: https://nickspa.com/en/) 

Pillar Padel Courts in der padelBOX in Köln 

Auch wenn Padel in Deutschland im internationalen Vergleich noch in den Kinderschuhen steckt, so gibt es doch bereits hier ein paar nennenswerte Anlagen. Wir stellen die zwei größten Padel-Anlagen in Deutschland vor. 

Die größte Padel Indoor-Anlage befindet sich aktuell im Rheinland, besser gesagt in Köln. Dort befinden sich in einer modernen Tennishalle vier Padel Courts. 2016 bewiesen die Gründer der padelBOX Richard Ströhl und Patrick Pihan viel Mut indem sie zwei alte Tennis-Platze in vier Padel Courts umwandelten. Zu diesem Zeitpunkt war Padel in Deutschland fast noch komplett unbekannt. Ihr Mut wurde belohnt. Die Plätze sind mehr als ausgelastet und es hat sich rund um die Padel Courts eine riesige Community gebildet. Ergebnis: im Herbst 2021 soll nun sogar drei weitere Locations unter der Marke padelBOX ihre Türen öffnen.  

Die größte Padel Outdoor-Anlage steht seit letztem Jahr im Ruhrgebiet in Bochum. Der Gründer und Inhaber der Padelworld ist niemand Geringeres als Vfl Bochum-Legende Marcel Maltritz. Der frühere Fussball-Profi hat in Padel seine neue Leidenschaft gefunden und im Herbst 2020 seine Padelworld eröffnet. Vier wunderschöne Padel Courts stehen nun auf dem Gelände des SV Langendreer 04 und zeigen nebenbei noch, dass sich Padel und Tennis perfekt ergänzen. Auch hier wird mit Wachstum gerechnet, so sollen aus den vier Courts perspektivisch acht entstehen. 

Wir meinen: Padel ist in Deutschland angekommen und hoffen, dass dieser Artikel bald überarbeitet werden muss 😉. 

 

Quelle: (https://www.padelworld-bochum.de/) 

Featured Image: Quelle: padelBOX Köln