Die Padel-Europameisterschaften 2021 sind vorbei und die Spanier werden ihrer Favoriten-Rolle gerecht; in allen Konkurrenzen. Es haben bei den Damen und Herren jeweils die spanischen Padel-Teams die Oberhand behalten und konnten den verdienten EM-Titel feiern. Das trifft auf den Team-, sowie auf den Open-Wettbewerb im Padel zu.

Padel Team-Wettbewerb

Im klassischen Padel Team-Wettbewerb haben sich die spanischen Herren im Finale souverän gegen Titelverteidiger Italien mit 2:0 durchgesetzt. Der Dritte Platz geht an Frankreich die 2:1 gegen Schweden im Spiel um Platz 3 gewonnen haben.

Die deutsche Padel Nationalmannschaft hat sich in einer nervenaufreibenden Gruppenphase für das Viertelfinale qualifiziert. So haben sie im entscheidenden Gruppenspiel gegen die Holländer das Ticket für das Viertelfinale gegen Spanien gelöst und somit auch die direkte Qualifikation für die Padel WM im November in Qatar erreicht! Für alle war das Aufeinandertreffen mit den Spanien das absolute Highlight, da die spanische Padel Nationalmannschaft mit vielen Profis gespickt war, welche man in Deutschland ansonsten lediglich von YouTube oder aus dem TV kennt. Das Aufeinandertreffen ging dann, wie vorherzusehen, klar (3:0) für Spanien aus. Nichtsdestotrotz freut sich die deutsche Nationalmannschaft über einen tollen siebten Platz bei der Padel EM und über viele schöne Erfahrungen in Marbella.

In der Padel Damen-Konkurrenz konnte sich Spanien ebenfalls den Titel sichern. Die Spanierinnen haben im Finale 2:0 gegen Frankreich gewonnen. Den dritten Platz sicherten sich die Italienerinnen mit einem Sieg über Schweden. Auch hier gibt es fantastische Nachrichten, denn dort hat sich die deutsche Damennationalmannschaft ebenfalls für die Padel WM in Qatar qualifiziert.

Padel EM 2021: Open – Konkurrenz

Im Open-Wettbewerb der diesjährigen Padel EM, in denen in einem klassischen K.O. mit festen Spielpartnern gespielt wird, war die Dominanz der Spanier ebenfalls sichtbar. So haben bei der Frauen- und Männerkonkurrenz jeweils, in reinen spanischen Finals, Paula Josemaria mit Partnerin Ariana Sanchez und bei den Männern Paquito Navarro mit Alejandro Ruiz gewonnen.

Fazit der Padel EM 2021

Die Spanier spielen “noch” auf einem anderen Level und zeigen, wo der Padel-Hammer hängt. Jedoch lässt sich auch bei dieser EM erkennen, dass Padel in Europa auf dem Vormarsch ist. So machen “neuere” Padel-Nationen wie Belgien, Großbritannien und auch Deutschland mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Für Deutschland ist die direkte Qualifikation für die Padel WM in Qatar ein weiterer wichtiger Schritt um Padel auch in Deutschland weiter zu pushen.

Hier findest du die Platzierungen des Padel Team-Wettbewerbs bis zum 8. Platz:

Padel EM 2021 – Herren:

  1. Spanien
  2. Italien
  3. Frankreich
  4. Schweden
  5. Belgien
  6. Großbritannien
  7. Deutschland
  8. Polen

Padel EM 2021 – Damen:

  1. Spanien
  2. Frankreich
  3. Italien
  4. Schweden
  5. Belgien
  6. Dänemark
  7. Holland
  8. Deutschland

Bilder-Quellen: Herrennationalmannschaft Team-Manager Frank de Vries, Frauennationalmannschaft Team-Managerin Jimena González Galiño