INT. PADEL-POINT & WTV EVENT

Padel-Point & WTV Event

Sieben Tage im 5* Resort, ein Deluxe Doppelzimmer, All Inclusive Verpflegung, Sonne pur, orientalisches Ambiente und die beste Sportart in einem Paket. Das gibt’s nicht, glaubst du? Oh, doch – das gibt es in diesem Event-Paket!

Padel ist die Wachstumssportart Nr.1. Die Sportart bietet dir eine Mischung aus Action, Schnelligkeit, einer Menge Spaß und vieles mehr! Viele Gründe für unseren Partner Patricio Travel diesen Trend aufzugreifen und in beiden Ali Bey Resorts in Antalya je zwei Padel-Courts bauen zu lassen.

Für das diesjährige Padel-Point & WTV Event vom 01.05. – 08.05.2022 spielt es keine Rolle, ob du ein ambitionierter Padel-Spieler oder sportlicher Neueinsteiger bist: Beim diesjährigen Padel-Point & WTV Event erlebst du eine Woche voller grenzenlosem Padel-Tennis.

Beim Training mit einem qualifizierten Trainer kannst du deine Fähigkeiten gezielt verbessern und bei der Matchpraxis dann das Erlernte umsetzen. Ergänzt wird das abwechslungsreiche Programm von drei Turnieren, Theorie Workshops und dem gewohnten Eventprogramm (mit Begrüßung, Event T-Shirts und Player’s Night).

Wie viel Padel wird es geben?

Das All Inklusive Paket: Das Padel – Event Paket enthält 5 x 90 Minuten Training mit max. 6 – 8 Personen pro Trainer. Dieser Trainer ist selbstverständlich qualifiziert und erfahren. Daraufhin kannst du das frisch gelernte bei 3 x 90 Minuten Matchpraxis, die ohne Trainer stattfindet, umsetzen. Außerdem nimmst Du an drei Turnieren teil: Das Kennenlernturnier, das Schleifchenturnier und ein Abschlussturnier mit Siegerehrung. Um deine Taktik und dein Padel – Wissen auf den neusten Stand zu bringen, bietet das Paket außerdem einen Theorie Workshop an.

Erlebe das Ganze in traumhaftem Ambiente und spiel auf Courts in unmittelbarer Strandnähe!

 

Hier noch einmal alle Fakten für dich zusammengeschrieben:

  • 7 Nächte im Deluxe Doppelzimmer (weitere Zimmerkategorien gegen Aufpreis buchbar)
  • All Inclusive Verpflegung
  • Players Night
  • Begrüßungsveranstaltung
  • Begrüßungsgeschenk
  • Event T-Shirt
  • Eventbetreuung vor Ort & Touristische Reiseleitung
  • 20,- EUR Tennis-Point-Warengutschein

ab 859 EUR zzgl. Flug * INKL. EVENT- und Trainingspacket

Hier kommst du direkt zur Buchungsanfrage. 

Hier findest du alle weiteren Infos sowie erste Eindrücke zum Event.

Wir freuen uns auf Dich! 🙂

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Padel Verband FIP startet Turnierserie mit Megaevent in Doha

Der Streit mit dem Padel-Weltverband WPT eskaliert: Der von der in Katar ansässigen Sportinvestment-Company QSI unterstützte Konkurrenzverband FIP hat bekanntgegeben, dass er schon in diesem Jahr eine eigene Profi-Turnier-Serie “Premier Padel” beginnen wird. Die Auftaktveranstaltung wird in Doha, der Hauptstadt von Katar, stattfinden. Vom 28. März bis 2. April werden sich hier Profispielerinnen und -spieler in einem riesigen Teilnehmerfeld auf den Courts buchstäblich heiße Matches liefern. FIP Präsident Luigi Carraro gibt sich zuversichtlich: „Unser Auftaktturnier in Doha wird das größte sein, das jemals als Padel-Turnier veranstaltet wurde“. Es handelt sich um ein Turnier der Kategorie 1, das mit 525.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Künftig, so lässt Carraro bekannt geben, werden alle Turniere der Kategorie 1 ein Preisgeld in dieser Höhe zur Verteilung bringen. Bei den Topturnieren der Kategorie 1 können die Paarungen jeweils 2.000 Punkte für die Weltranglistenwertung für sich verbuchen. Neben den Topturnieren gibt es auch Turniere der Kategorie 2, die mit reduziertem Preisgeld und 1000 Punkten für die erstplatzierten Paarungen der Damen- und Männerwettbewerbe angesetzt sind.

Spielervereinigung begrüßt Vorhaben des Verbandes FIP

Die Spielervereinigung PPA mit ihrem Vorsitzenden Alejandro Galan zeigt sich beeindruckt von dem Konzept, das der FIP bereits für dieses Jahr plant und lobt die längst überfällig Würdigung der Spielerinnen und Spieler der Padel-Weltrangliste: „Schon diese Ankündigung zeigt die seismische Veränderung, die dem Padelsport im Rahmen der neuen offiziellen Tour, die von der International Padel Federation initiiert wird, widerfährt. Große neue Turniere, Preisgelder in Rekordhöhe, ein neues Ranking-Punktesystem, das Spielern aller Rankings Chancen bietet – diese Dinge waren vor ein paar Monaten unvorstellbar, jetzt sind sie Realität. Spieler stehen schließlich im Mittelpunkt der Zukunft von Padel – und das vorgelegte Konzept klingt unglaublich aufregend“, so der Vorsitzende der Spielervereinigung, zu den Plänen der FIP.

Padel im TV – Neue Kooperation bringt noch mehr Matches online

Die schwedische Plattform MATCHi hat sich in den vergangenen Jahren nach ihrer Gründung 2012 zu einer der weltgrößten Buchungsplattform für Padelplätze entwickelt. Jetzt wollen die Schweden ihr Engagement auch auf die Übertragung von Padel-Turnieren ausweiten. Dazu hat das Unternehmen den Streamingdienst Padelgo übernommen, eine Streaming-Plattform mit exklusiven Bewegtbild-Inhalten aus der weltweiten Padel-Szene. Die Verschmelzung beider Angebote macht die Plattform zu einem hochkarätigen Anbieter für die rasant wachsende Padel-Bewegung. „Mit seiner starken Erfolgsbilanz und Innovationskultur ist Padelgo eine großartige Ergänzung des Produktportfolios von MATCHi. „Die Übernahme gibt uns die Möglichkeit, unseren Kunden ein Rundum-Erlebnis zu bieten und unsere Turnierplattform sowie unsere Lizenz-Modelle intelligent miteinander zu verknüpfen. Davon profitieren auch die Padelspielerinnen und -spieler sowie die Turnierveranstalter weltweit maßgeblich“, sagt Daniel Ekman, CEO von MATCHi, in einer Pressemitteilung. Die Streaming-Plattform Padelgo überträgt seit 2019 regelmäßig Spiele von Profis auf der Padel-Tour und begeistert bis zu 400.000 Zuschauer. Mit der Übernahme will sich MATCHi schon heute ein großes Stück vom Sport-Streaming-Kuchen sichern – ein Markt der für die nächsten Jahren von Marktforschern auf viele Milliarden Dollar geschätzt wird.

Fazit: Die Padel-Szene steht vor einem lebhaften und ereignisreichen Jahr 2022. Nicht nur die Ambitionen des Verbandes FIP werden wichtige Impulse geben, auch die mediale Begleitung der Padel-Profis wird dazu beitragen, Padel weltweit bekannter zu machen und auf allen Kontinenten Fans für die Trendsportart zu mobilisieren.

Padel-Point: Dein Partner rund um Padel, Courts, Profi-Liga und Ausrüstung

Es kommt massiv Bewegung in den Padelsport – auch hier in Deutschland. Wir sind im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn noch weit davon entfernt, Padel als Volkssport zu bezeichnen. Allerdings steigt auch hierzulande die Zahl an Padel-Courts spürbar an. Vor allem Tennisvereine liebäugeln immer häufiger damit, ihr Angebot um einen oder mehrere Padel-Courts zu erweitern. Das ist auch naheliegend, weil für den Einstieg ins Padel die Schwelle deutlich niedriger ist als für den Einstieg ins klassische Tennis. Beim Padel haben Neulinge viel schneller erste Erfolgserlebnisse. Hinzu kommt, dass Padel als Trendsport bei jüngeren Interessenten sicher höher im Kurs steht als Tennis.

Wir bei Padel-Point sind der richtige Ansprechpartner für deinen persönlichen Einstieg in den Padelsport. Außerdem fungieren wir auch als Berater, wenn es darum geht, Padel-Anlagen zu konzipieren, sie in einen Tennisclub zu integrieren oder gar einen Padel-Club zu gründen. Alle Infos rund um den Trendsport Nummer 1 findest du unter Padel-Point.

Selbstverständlich führen wir auch das Equipment in unserem Shop, was du für deinen Start ins Padel brauchst: Schläger, Bälle, Schuhe Taschen und Textilien haben wir von den namhaftesten Anbietern und Labels im Shop.

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Wenn man bei Italien an Sport denkt, fällt einem zuallererst natürlich Fußball ein. Eventuell noch Skifahren und Radsport, seit kurzem auch Tennis durch die hochtalentierten und erfolgreichen Sinners und Berretinis. Die Tatsache, dass hier in Deutschland noch nicht so bekannt ist, dass Italien auch im Padel zu einem der Big Player gehört, liegt wohl eher an der noch nicht breitenwirksamen Bekanntheit von Padel in Deutschland. Denn Padel ist mittlerweile in Italien fest in die Sportlandschaft integriert. Doch der Reihe nach:

Padel-Entwicklung in Italien

Aktuell gibt es mehr als 3.500 Padel Courts in Italien. Damit zählt Italien hinter Spanien und neben Schweden sowie Belgien zu einem der größten Padelländer Europas. Die Padel Courts befinden sich in der Regel auf Tennisanlagen. So besitzen ca. 70 % der Tennisanlagen in Italien einen oder mehrere Padel Courts. Es ist also nicht verwunderlich, dass es in der Vergangenheit verschiedene Padel-Events im Kombination mit Profi-Tennisturnier der ATP, dem ATP 1000 in Rom, stattfanden.

Malerische Kulisse beim WPT-Turnier auf Sardinien.

Italienische Padel-Pros

Wo wir gerade beim Profi-Sport sind: auch hier ist Italien sehr umtriebig. Die Südeuropäer gehören im sportlichen Bereich zur Weltspitze. Bei der WM im letzten Jahr in Qatar sicherten sich die Italiener in der Herrenkonkurrenz den dritten Platz, während die Damen den fünften Platz für sich entscheiden konnten (wir berichteten).

Auf der aktuell führenden Padel-Profi-Tour, der World Padel Tour, ist man mit einem Profi-Turnier vertreten. Bei den Sardegna Open auf Sardinien, treten in Europas Sportstadt des Jahres 2017, Cagliari, auch wieder in diesem September Profis der Spitzenklasse an. Beim Ranking der WPT, befinden sich aktuell 12 Spieler unter den besten 100 (vier bei den Herren, acht bei den Damen) und versuchen die spanisch, argentinische Phalanx aufzubrechen. Aktuell sind die italienischen Pros zwar nur auf den hinteren Plätzen zu finden, das könnte sich bei der Entwicklung aber in Bälde ändern.

Fazit

Wie bereits angesprochen, haben die Italiener eine Menge Möglichkeiten, um ihrer neuen Volkssportart nachzugehen. So gibt es alleine in der Hauptstadt Rom um die 20 Padel-Anlagen. Einer der neusten und größten Padel-Anlagen ist „Red Padel Roma“. Auf der schönen, großflächigen Anlage im Süden-Osten von Rom, kann hier auf neun Outdoor- und sechs Indoor-Padel-Courts  ganzjährig gespielt werden. Wir können also sagen, dass Italien in Europa das enorme Potential von Padel entdeckt hat und die schnelle Entwicklung in den letzten Jahren nicht abbrechen wird. Im Gegenteil, mit Italien wird im Padel in der Zukunft zu rechnen sein.

Die schöne Padel-Anlage in Rom von Red Padel Roma.

Du möchtest wissen, wie sich Holland im Padel Game beweist? Schau dir unseren Blog-Beitrag über Padel in den Niederlanden an. Hier kommst du zum Artikel.

 

Quellen-Bilder:

NSA Group: https://nsagroup.it/en/project/world-padel-tour/

Red Padel Roma: https://www.facebook.com/redpadelroma/

 

 

 

Padel ist in den Niederlanden auf dem besten Weg zur Volkssportart!

Vor ein paar Wochen berichteten wir schon einmal, dass sich Padel mittlerweile nicht mehr nur in Ländern wie Südamerika oder Spanien großer Bekanntheit erfreut, sondern auf der ganzen Welt Padelcourts aus dem Boden sprießen. Wir schauten in den Norden, genauer gesagt nach Schweden. Hier fasziniert die Sportart Padel ein ganzes Land!

Heute wollen wir ein weiteres Land unter die Lupe nehmen, in dem Padel mehr als nur eine Trendsportart geworden ist: „Welkom in Nederland!“🧡. Zurzeit gibt es in den Niederlanden mehr als 75.000 Padelspieler für die im ganzen Land mittlerweile über 600 Padelplätze, auf mehr als 200 Orte verteilt, zur Verfügung stehen. Besonders interessant dabei ist, dass in den Niederlanden Padel oft in Verbindung mit Hockey steht. So lässt sich festhalten, dass es mittlerweile kaum noch eine Hockeyanlage ohne Padelcourts gibt. Hinzukommt, dass Padel sogar seit ungefähr zwei Jahren fest im niederländischen Tennisverband integriert ist und aufgrund dessen einen weiteren Boom erfährt.

Profifußballer im Padelfieber

Genau wie in Schweden, macht auch in den Niederlanden das Padelfieber vor der Prominenz keinen Halt. Der ehemalige Fußballer Robin van Persie ist nicht nur begeisterter Hobbyspieler sondern bestreitet seit längerem auch schon Padelturniere. Mal sehen wo die Reise hingeht! Arjen Robben, ehemaliger Bayernspieler und holländischer Nationalspieler entdecke das Padel spielen nach der Beendigung seiner aktiven Fußballkarriere und war von der ersten Sekunde an so begeistert, dass er mittlerweile mehrmals die Woche zum Padelschläger greift. Robben infizierte sogar seine komplette Familie so sehr mit dem Padelfieber, dass er zusammen mit seiner Frau Bernadien überlegt ein Padelzentrum in Groningen zu eröffnen. Hiermit könnte Robben in die Fußstapfen anderer ehemaliger Fußballspieler treten, die bereits den Schritt gewagt haben und in ihren Heimatländern in großartige Padelzentren investieren. Wie Zlatan Ibrahimovic diesen Weg mehr als erfolgreich in Schweden gegangen ist, kannst du hier nachlesen!

Großes internationales Padelevent in Utrecht

Neben vielen weiteren Turnieren, die mittlerweile schon in den Niederlanden stattfinden, fand diesen Sommer ein internationales Turnier mit Festival-Atmosphäre statt.
Anfang September machte die Cupra FIP Tour in Utrecht halt und bot den Zuschauern im Zuge der Decathlon Copa de Padel eine regelrechte Padelparty. Während der Turniertage kämpften nicht nur die internationalen Padelspieler um den Turniersieg. Zwischen den Spielen traten sogenannte Demoteams bestehend aus bekannten Medienstars oder Sporthelden gegeneinander an. Wie sich Wesley Sneijder beim Aufwärmen geschlagen hat, seht ihr hier!
Bei dem Anblick der besonderen Location, mitten im Herzen von Utrecht kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus! Damit dieses Turnier während Corona stattfinden durfte, gab es abgetrennte Skyboxen, in denen sich jeweils eine bestimmte Menge an Zuschauern aufhalten durfte. Um den Kontakt zu andern weitestgehend zu minimieren, konnten Snacks und Getränke online bestellt werden und wurden anschließend direkt zum Platz gebracht. Not macht bekanntlich erfinderisch – in diesem Fall wurde es mehr als gut umgesetzt!
Überzeugt euch selbst von der einzigartigen Stimmung vor Ort! 💥

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Decathlon Copa de Padel (@copadepadel)

Wir freuen uns auf das, was in Zukunft noch so alles in den Niederlanden in Sachen Padel passiert! Es kann nur gut werden! 😍

Die Crème de la Crème des Padeljahres 2021 – die World Padel Tour Finals

Das Jahr 2021 neigt sich so langsam dem Ende zu und so auch die Saison der World Padel Tour. Ab heute finden vom 16.-19.Dezember 2021 die World Padel Tour Finals statt, bei denen jeweils die acht besten Teams der Padelspieler und Padelspielerinnen der Welt, um den wohl begehrtesten Titel der ganzen Saison kämpfen. Das letzte Turnier des Jahres findet selbstverständlich in Spanien, genauer gesagt in der Madrid Arena im Herzen der Hauptstadt, statt. Die Arena umfasst weit über 10.000 potenzielle Zuschauer und könnte somit für einen Weltrekord für die höchste Zuschauerzahl bei einem professionellen Padelturnier sorgen!

Padellegende Belasteguín siegt bei Vorjahresturnier

Letztes Jahr gewannen die Padellegende Fernando Belasteguín und sein Partner Agustin Tapia das Masters Finale auf Menorca. Sie besiegten dabei das an Nummer eins gesetzte Duo Alejandro Galán und Juan Lebrón, welches auch dieses Jahr wieder als Nummer eins in das Masters Finale startet. Mal schauen, ob sich Belasteguín und Tapia dieses Jahr revanchieren können!

Verschaff dir hier einen Überblick über alle qualifizierten Padelspieler und Padelspielerinnen der diesjährigen Estrella Damm Master Finals 2021! 😎

Spannendes Padeljahr 2021

Wollen wir einmal auf das vergangene Jahr der World Padel Tour zurückblicken. Dieses Jahr fanden an die 30 Turniere in Ländern wie Spanien, Schweden, Argentinien und Mexico statt. Angefangen im Damenfeld sollte es keine Überraschung sein, dass das spanische Duo Gemma Triay Pons und Alejandra Salazar Bengoechea nach einer sensationellen Saison mit sieben gewonnenen Turnieren als Nummer 1 in das Finalturnier gehen.

💡 Interessant: Triay geht nicht nur als Titelverteidigerin in die World Padel Tour Finals. Besonders spannend hierbei ist, dass ihre diesjährige Partnerin Salazar, letztes Jahr das Finale noch knapp gegen eben genau diese Spielerin verlor. Wir sind gespannt, wie weit die Reise für das spanisch Duo dieses Jahr Seite an Seite geht.

Nicht allzu besonders hingegen sollte es sein, dass sich bei den Frauen nur Padelspielerinnen aus Spanien und Argentinien, für die Runde der besten acht Teams qualifizieren konnten. Im Männerfeld hat es immerhin Pablo Lima, als Brasilianer noch geschafft eine dritte Nation mit auf die Anzeigetafel zu bringen! Das zeigt uns wieder einmal, dass die südlichen Länder immer noch klar die Überhand in Sachen Padel haben. Wir freuen uns umso mehr, wenn die erste Padelspielerin oder der erste Padelspieler aus Deutschland in diesem elitären Kreis vertreten ist! 😊

World Padel Tour – die Champions League im Padel

Nicht nur die World Padel Tour Finals bieten erstklassiges Padel, sondern das ganze Jahr über finden die Turniere der World Padel Tour auf höchstklassigem Niveau statt. Auf der ganzen Welt messen sich die Padelspielerinnen und Padelspieler miteinander und sorgen dafür, dass Padel mehr und mehr an Bekanntheit gewinnt!
Du wusstest noch nicht, dass es auf der World Padel Tour vier verschiedene Turnier- Ebenen gibt? Die Rangliste sagt dir auch nichts? Dann wird es definitiv Zeit mehr über die World Padel Tour zu erfahren❗ Schau gerne dafür in unserem passenden Blogartikel, denn hier findest du alle wichtigen Informationen zur absoluten Weltspitze des Padels!💥

Großbritannien im

Das Padel mittlerweile weit über die Grenzen Südamerikas und Spaniens hinaus bekannt ist, ist in den letzten Monaten wohl immer deutlicher geworden. Auf der ganzen Welt sprießen Padelcourts aus dem Boden und in vielen Teilen ist Padel schon keine Trendsportart mehr. Auch bei uns in Deutschland erfreut sich Padel einer immer größer werdenden Beliebtheit. Doch heute wollen wir nach Schweden schauen. Was dort alles passiert, ist einfach nur Wahnsinn!

Der Padelboom entstand schon im Jahr 2010 mit dem Bau des ersten Padelcourts in der Stadt Båstad, die bis dato nur für das ATP Turnier im Tennis bekannt war. Mittlerweile gibt es in Schweden über 3.000 Padelcourts und trägt zudem auch eines der wichtigsten Turniere auf der World Padel Tour, die Swedish Padel Open in der Malmö Arena aus. Die Arena hat es in sich! Die Kapazität von bis zu 15.500 Zuschauern zeigt das Padel in Schweden mittlerweile eine Volkssportart ist.

Rekordverdächtige Zuschauerzahl schreibt Geschichte

Vor zwei Wochen genauer gesagt vom 08.-14. November 2021 war es so weit und die Arena wurde zum Schauplatz des besten Padels der Welt. Sieger des diesjährigen Turniers wurde bei den Herren das argentinische Duo Carlos D. Gutiérrez und Agustín Tapia. Im Damenfeld siegte Delfina Brea aus Agentinien zusammen mit ihrer spanischen Partnerin Tamara Icardo. Im Durchschnitt schauten sich trotz geltener Coronabeschränkungen allein nur am Wochenende 6.800 Zuschauer das Turnier an. Die Malmö Arena wurde damit zum drittgrößten Austragungsort in der Geschichte der WPT, hinter Madrid und Barcelona. Diese Zuschauerzahl ist nicht nur rekordverdächtig sondern zeigt auch wie sehr Padel in Europa und außerhalb Spaniens gewachsen ist.

Jonas Björkman & Zlatan Ibrahimovic im Padelfieber

Zu den größten Padelbetreibern in Schweden zählt der frühere schwedische Tennisprofi Jonas Björkman. Die ehemalige Nummer vier der Welt ist mittlerweile nicht nur Kapitän der schwedischen Padelnationalmannschaft, sondern auch seit 2015 Inhaber der PDL Center in Schweden, Norwegen, Finnland und der Schweiz. Zur PDL Group gehören mittlerweile über 60 Anlagen. Allein knapp 50 davon befinden sich in Schweden! Einfach Wahnsinn! Das besondere hierbei ist, dass es sich nicht einfach um ganz normale Padelcourts oder Anlagen handelt, sondern hier kann rund um die Uhr Padel gespielt werden, an Wettkämpfen teilgenommen werden und es herrschen zudem auch noch beste Trainingsbedingungen durch erfahrene Trainer. Um für das komplette Allround-Paket zu sorgen, findet man in allen Anlagen noch einen integrierten Shop, sowie Heilpraktiker und Massagemöglichkeiten, genügend Platz für Events, Konferenzen und andere Aktivitäten.
Die wohl nächste größte schwedische Prominenz und Padel-Investor ist Zlatan Ibrahimovic. Der Fußballprofi eröffnete 2019 zusammen mit Thomas Sandström den Padel Zenter. Heute sind es 5 Anlagen mit mehreren Plätzen in ganz Schweden. Auch hier wird nicht nur ein bisschen Padel gespielt. Die Anlagen sind auf höchstem Niveau ausgestattet und verfügen beispielsweise über eine eigene Academy unter der Leitung von Headcoach Pablo David Crosetti, der unter anderem den WPT Spieler Agustín Tapia trainiert. Der wohl namenhafteste Spieler in Ibrahimovic PDL Center, ist die Nummer eins der World Padel Tour Alejandro Galán Romo.

Neben diesen namenhaften Investoren gibt es noch weitere spektakuläre Projekte und Anlagen. Dazu gehört zum einen Ultimate Padel. Die Indoor-Anlage in der Nähe von Stockholm verfügt über 18 Padelcourts mit 11 Meter Deckenhöhe, Wellness- und Fitnessbereich und eigener Akademie und sorgt damit für Spielen auf Weltklasseniveau. Im Sommer 2021 wurde nun auch angrenzend eine Outdoor Lounge mit 7 Padelcourts eröffnet, welches die Ultimate Padel zu Stockholms größter Padelanlage macht!
Noch ein Superlativ mehr bedient der Globen Padel. Im Zeitraum vom 01.11.2020 bis Juli 2021 öffnete die Avicii Arena in Stockholm seine Türen. Durch die Corona Krise kam die Eventbranche bekanntlich so gut wie zum Erliegen. Als abzusehen war, dass perspektivisch weder Konzerte noch Sportveranstaltungen mit größeren Menschenmengen zu realisieren waren, wurde die Avicii Arena kurzerhand zur Padel-Arena umgewandelt. Indoor fanden 14 Padelcourts hier vorübergehend unter dem sage und schreibe 85 Meter hohem Dach ein neues zu Hause. 😍

So etwas wird es wohl so schnell nicht noch einmal geben!

Der Name der World Padel Tour (WPT) steht für Padel auf höchstem Niveau – vergleichbar mit der Champions League im Fußball oder der ATP-Tour im Tennis. Denn auf der professionellen Tour der Padel-Profis, welche seit 2013 unter diesem Namen startet und die frühere „Padel Pro Tour“ abgelöst hat, finden sich die besten Spieler und Spielerinnen der Welt zusammen. Ursprünglich wurde die World Padel Tour nur in Spanien gespielt – dem eigentlichen Mutterland des Padel Sport, so wie wir ihn heute kennen. Weiterlesen

Tennis-Point Store Madrid – Größter Tennis- & Padelshop in Spanien eröffnet

Am 16.10.2021 fand die große Eröffnungsfeier des neuen Tennis-Point Stores in Madrid statt. Der Tennis- und Padelshop ist nur 50 Meter vom weltberühmten Bernabeu-Stadion entfernt, wo Real Madrid seine Fußballspiele austrägt, und verfügt über eine Ladenfläche von 1200 Quadratmetern. Damit ist er der größte Tennis-Point und gleichzeitig auch Padel-Point Store in ganz Spanien.

Selbstverständlich ist der neue Tennis- und Padelshop ausgestattet mit den beliebtesten Padel Brands, wie Wilson, Babolat Padel, Bullpadel, Adidas Padel, Head, Starvie oder Drop Shot und verfügt über riesiges Padelsortiment, darunter Padelschläger, Padelbälle, Padeltaschen, Padelschuhe, Padelbekleidung und vieles mehr. Eine perfekte Übersicht über das gesamte Padel Equipment findet ihr auch auf shop.padel-point.de.

WPT-Spieler zu Besuch im Tennis- und Padelshop

Die mehr als 1.000 tennis- und padelbegeisterten Besucher konnten sich den ganzen Tag neben tollen Giveaways und Promotions auch über den Besuch nahmenhafter Stars der World Padel Tour freuen. So kamen beispielsweise mit Alejandra Salazar Bengoechea und Martín de Nenno, zwei der Top Ten Spieler der World Padel Tour zur Eröffnung vom Tennis- und Padelshop nach Madrid. Aber damit nicht genug: Unter all den Besuchern wurde zudem ein signierter Padelschläger Wilson Bela Pro von Fernando „Bela“ Belasteguín, einem der größten und erfolgreichsten Padelspieler, verlost.

Die Padelspieler stellten sich zusammen mit ihren Sponsoren den humorvollen, aber auch kritischen Fragen der Besucher unter der Leitung von Nacho Palencia, einem bekannten Journalisten der World Padel Tour. Ein großes Thema war dabei die Auswahl des richtigen Padelschlägers und was diese für ihre Leistung auf dem Padelcourt bedeutet. Abschließend hatten alle Besucher vom Tennis- & Padelshop die Möglichkeit mit jedem Spieler ein Foto für die Ewigkeit zu schießen oder sich ein Autogramm zu ergattern.

Neugierig, was der Tennis- und Padelshop so zu bieten hat? Klick dich rein:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point Madrid (@tennis_point_madrid)

Digitale Testzone für Padelschläger

Natürlich kam der Sport – also Padel – an diesem Tag auch nicht zu kurz. Der zentrale Verkaufsbereich des Tennis- & Padelshops wurde kurzerhand mit einem Mini-Padelnetz ausgestattet, damit die Besucher die Möglichkeit hatten den jeweiligen Lieblingsspieler zum direkten Duell im Padel herauszufordern. In einem weiteren Bereich des Tennis-Point Stores in Madrid wurde eine Testzone für Padelschläger mit interaktivem Bildschirm errichtet. So konnten verschiedene Herausforderungen spielerisch bewältigt werden, um schon vor Ort unterschiedliche Padelschläger zu testen und direkt zu erwerben.

Im Zuge der großen Einweihung vom größten Tennis- & Padelshops in Spanien gab Miquel Just, Geschäftsführer von Tennis-Point Iberia zusammen mit Gabriel Bossy von Wilson und Luis Mediero, Präsident und Gründer des RPT – MARCA Circuit, den Startschuss für das Nationale Masters des 3. RPT – MARCA Junior Cup U18 by Wilson – Tennis-Point Circuit. Dieses findet vom 28. bis 31. Oktober im Tennisclub Loma Margarita in Ceuta dank der Unterstützung des Tennisverbandes von Ceuta und Energia Caballa statt.

Im gleichen Atemzug wurde auch für das 26. RPT – MARCA Jóvenes Promesas U16 by Wilson – Tennis-Point Circuit, welches vom 04. bis 07. November in Madrid in der Ciudad de la Raqueta stattfindet geworben. Ermöglicht wird dieses Turnier durch die Unterstützung von NH Hotels.

Fazit: Eröffnung vom größten Tennis- & Padelshop in Madrid

Dank der Unterstützung der großen Padel Brands, der Spieler der World Padel Tour und allen Organisatoren im Hintergrund war die Eröffnung vom größten Tennis- & Padelshop ein fantastischer Padel-Tag, nicht nur für Padel-Point und Tennis-Point, sondern für die gesamte Padelszene in Madrid! Wenn ihr also vor Ort seid, schaut gerne mal im Tennis-Point Store am Bernabeu-Stadion von Real Madrid vorbei! 😊

Am vergangenen Wochenende wurde auf der World Padel Tour Geschichte geschrieben. Mit der Französin Alix Collombon hat die erste Padel-Spielerin aus Frankreich einen WPT-Titel gewonnen! Die ansonsten dominierenden Spielerinnen aus Spanien und Argentinien hatten erstmalig das Nachsehen auf dem Padelcourt.

In vieler Hinsicht ist es bemerkenswert, dass erst jetzt eine Französin einen Padel-Titel gewonnen hat. Die World Padel Tour gibt es ja mittlerweile schon fast zehn Jahre. Es zeigt aber auch, dass Padel als Profisport bisher hauptsächlich in der Hand von spanischen oder argentinischen Spielern und Spielerinnen ist, was auch der Blick auf das WPT Ranking zeigt.

World Padel Tour Ranking - www.worldpadeltour.com

Bildquelle: www.worldpadeltour.com

Jedoch ist der Sieg von Alix Collombon auf der World Padel Tour aber auch ein Zeichen dafür, dass nun weitere Nationen auf die große Bühne treten. Wenn du den Weg zum Titel nachverfolgen willst, bekommst du auf www.worldpadeltour.com weitere Infos.

Bleibt abzuwarten, bis wir den ersten WPT Erfolg eines deutschen Padel-Spielers bzw. einer Padel-Spielerin feiern dürfen.

Die Padel-Europameisterschaften 2021 sind vorbei und die Spanier werden ihrer Favoriten-Rolle gerecht; in allen Konkurrenzen. Es haben bei den Damen und Herren jeweils die spanischen Padel-Teams die Oberhand behalten und konnten den verdienten EM-Titel feiern. Das trifft auf den Team-, sowie auf den Open-Wettbewerb im Padel zu.

Padel Team-Wettbewerb

Im klassischen Padel Team-Wettbewerb haben sich die spanischen Herren im Finale souverän gegen Titelverteidiger Italien mit 2:0 durchgesetzt. Der Dritte Platz geht an Frankreich die 2:1 gegen Schweden im Spiel um Platz 3 gewonnen haben.

Die deutsche Padel Nationalmannschaft hat sich in einer nervenaufreibenden Gruppenphase für das Viertelfinale qualifiziert. So haben sie im entscheidenden Gruppenspiel gegen die Holländer das Ticket für das Viertelfinale gegen Spanien gelöst und somit auch die direkte Qualifikation für die Padel WM im November in Qatar erreicht! Für alle war das Aufeinandertreffen mit den Spanien das absolute Highlight, da die spanische Padel Nationalmannschaft mit vielen Profis gespickt war, welche man in Deutschland ansonsten lediglich von YouTube oder aus dem TV kennt. Das Aufeinandertreffen ging dann, wie vorherzusehen, klar (3:0) für Spanien aus. Nichtsdestotrotz freut sich die deutsche Nationalmannschaft über einen tollen siebten Platz bei der Padel EM und über viele schöne Erfahrungen in Marbella.

In der Padel Damen-Konkurrenz konnte sich Spanien ebenfalls den Titel sichern. Die Spanierinnen haben im Finale 2:0 gegen Frankreich gewonnen. Den dritten Platz sicherten sich die Italienerinnen mit einem Sieg über Schweden. Auch hier gibt es fantastische Nachrichten, denn dort hat sich die deutsche Damennationalmannschaft ebenfalls für die Padel WM in Qatar qualifiziert.

Padel EM 2021: Open – Konkurrenz

Im Open-Wettbewerb der diesjährigen Padel EM, in denen in einem klassischen K.O. mit festen Spielpartnern gespielt wird, war die Dominanz der Spanier ebenfalls sichtbar. So haben bei der Frauen- und Männerkonkurrenz jeweils, in reinen spanischen Finals, Paula Josemaria mit Partnerin Ariana Sanchez und bei den Männern Paquito Navarro mit Alejandro Ruiz gewonnen.

Fazit der Padel EM 2021

Die Spanier spielen “noch” auf einem anderen Level und zeigen, wo der Padel-Hammer hängt. Jedoch lässt sich auch bei dieser EM erkennen, dass Padel in Europa auf dem Vormarsch ist. So machen “neuere” Padel-Nationen wie Belgien, Großbritannien und auch Deutschland mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Für Deutschland ist die direkte Qualifikation für die Padel WM in Qatar ein weiterer wichtiger Schritt um Padel auch in Deutschland weiter zu pushen.

Hier findest du die Platzierungen des Padel Team-Wettbewerbs bis zum 8. Platz:

Padel EM 2021 – Herren:

  1. Spanien
  2. Italien
  3. Frankreich
  4. Schweden
  5. Belgien
  6. Großbritannien
  7. Deutschland
  8. Polen

Padel EM 2021 – Damen:

  1. Spanien
  2. Frankreich
  3. Italien
  4. Schweden
  5. Belgien
  6. Dänemark
  7. Holland
  8. Deutschland

Bilder-Quellen: Herrennationalmannschaft Team-Manager Frank de Vries, Frauennationalmannschaft Team-Managerin Jimena González Galiño