Padel Ausrüstung

Padel ist gerade absolut trendy – inzwischen auch in Deutschland. Auch wenn Padel eine gewisse Nähe zum Tennis hat, ist die Ausrüstung doch sehr speziell. Hier ein Überblick über das Equipment, das du dir zulegen solltest.

Padel zieht immer mehr Freizeitsportler in seinen Bann. Viele Tennisspieler wollen unbedingt mal den Tennisplatz gegen den Padel-Court eintauschen. Und auch viele allgemein Sportinteressierte zieht es auf die inzwischen wöchentlich hinzukommenden Padel-Plätze in Deutschland. Das Gute: Für einen ersten Versuch kannst du Schläger und Bälle bei den meisten Anlagenbetreibern ausleihen. Aber spätestens, wenn der Funke übergesprungen ist, fährst du mit einer eigenen Grundausstattung besser. Fürs Padel ist die Pflichtausrüstung übersichtlich, hier die wesentlichen Artikel im Überblick:

Padelschläger – auf den Touch kommt es an

Padel-Schläger haben so gar nichts mit Tennisschlägern zu tun. Tennisschläger sind knapp 70 Zentimeter lang und weisen eine Schlagfläche von ca. 650 Quadratzentimeter auf. Das zentrale Element ist beim Tennisschläger die Besaitung, die entscheidend für die Spielbarkeit des Schlägers ist. Ganz anders ist der Padel-Schläger konstruiert. Das Padel-Racket ist aus Kunststoff, der sich meist aus mehreren Lagen wie beispielsweise Fiberglas, Carbon oder Graphit zusammensetzt. Eine Bespannung gibt es beim Padel-Racket nicht. Die Schlagfläche ist aus demselben Material wie der Schaft und weist eine Perforierung auf. Die verhindert einen zu großen Luftwiderstand beim Schwingen. Die Rackets dürfen nach internationalen Regeln maximal 46 Zentimeter lang und 26 Zentimeter breit sein. Das Schlägergewicht liegt zwischen 340 und 395 Gramm. Die Dicke des Rahmens darf 38 Millimeter nicht überschreiten. Die Padelschläger sind am Griffende übrigens mit einer Schlaufe ausgestattet. Die solltest du beim Spielen unbedingt locker ums Handgelenk legen, damit das Racket sich im Eifer des Gefechts nicht selbstständig macht und deinen Mitspieler oder Gegner verletzt. Gebräuchlich sind drei unterschiedliche Kopfformen: Die Diamantform für hohe Schlaggeschwindigkeiten und schnelles Spiel, den runden Kopf für absolute Schlagkontrolle oder die Tropfenform, eine Mischung der beiden vorgenannten Varianten.

Die Preise für Padel-Rackets sind – wie bei Tennisschlägern – sehr unterschiedlich. Zwischen 100 und 200 Euro solltest du für ein Racket investieren, mit dem du lang Spaß an diesem faszinierenden Sport hast. Kommst du ins Fortgeschrittenen-Stadium, ist es überdies durchaus sinnvoll, sich mit unterschiedlichen Härtegraden der Schlagflächen zu beschäftigen. Allerdings setzt dies voraus, dass du schon über etwas Padel-Expertise verfügst. Übrigens: Padel-Schläger stellen so gut wie alle renommierten Hersteller von Tennisschlägern her (Wilson, HEAD, Babolat, Dunlop, Tecnifibre), aber auch adidas und Puma sind mit Schlägern vertreten sowie einige spannende Spezial-Padelmarken. Eine Riesenauswahl der unterschiedlichsten Padelschläger findest du hier.

Padelbälle – Qualität macht den Unterschied

Während Padelschläger und Tennisschläger unterschiedliche Welten sind, ähneln sich die Bälle für beide Sportarten sehr. Padelbälle sind genauso groß wie Tennisbälle, sind aber mit weniger Druck befüllt. Das hat zur Folge, dass sie nicht ganz so hoch und aggressiv aufspringen wie die klassischen Tennisbälle. Vorgeschrieben sind ein Durchmesser von 6,35 bis 6,67 Zentimeter sowie ein Gewicht, das zwischen 56 und 59,4 Gramm liegt. Wie bei den Rackets stellen die bekannten Tennisball-Hersteller auch Padel-Bälle her. Im Übrigen ähneln sie den sogenannten Stagebällen, die beim Tennis fürs Kindertraining eingesetzt werden. Padelbälle werden in Dreier-Dosen verkauft, die luftdicht verschlossen sind (bis zum ersten Öffnen) und somit lange gelagert werden können. Wie auch beim Tennis solltest du die Bälle nach fünf bis zehn Spielstunden gegen neue auswechseln, Sprungkraft und Dynamik nehmen dann nämlich spürbar ab. Hier gelangst du direkt zu aktuellen Padelball-Angeboten zu fairen Preisen.

Padelschuhe – Kaum Unterschied zum Tennisschuh

Die Beinarbeit sowie die Dynamik sind beim Padel und beim Tennis nahezu identisch. Und auch die Bodenbeläge ähneln sich. Der Padelcourt ist mit einer textilen Oberfläche ausgestattet, auf die ein Einstreumaterial (Sand) aufgebracht wird. Die Form des Untergrunds ist auch beim Tennis in der Halle sehr gebräuchlich. Auf diesen Belägen haben sich Sandplatz- oder All-Court-Tennisschuhe als sehr ausgewogen etabliert. Wichtig ist, den Körper vor jedem Schlag so zu positionieren, dass der Schlagarm kontrolliert durchschwingen kann. Der Schlüssel dazu sind viele kleine, spontane und dynamische Schritte. Die idealen Schuhe für Padel sind im Prinzip Tennisschuhe. Aber es gibt von den Spezial-Padel-Brands auch „reine Padelschuhe“, die sich konstruktiv dennoch kaum von Tennisschuh unterscheiden. Die Schuhe sind grundsätzlich Low-Cut, haben also einen tiefen Schaft für optimale Beweglichkeit des Sprunggelenks. Die Materialien sollten atmungsaktiv sein und dennoch guten Halt bieten. Bei den Sohlen hat sich das sogenannte Fischgrätenprofil durchgesetzt, das guten Halt auf dem Padelcourt bietet (wichtig für schnellen Antritt). Andererseits ermöglicht das eher flache Profil bei besonders dynamischen Bewegungen auch das Hineinrutschen in die Bälle. Für die ersten Stunden eignet sich aber auch ein profilierter Hallenschuh für den herkömmlichen Hallensport. Was beim Padel wie auch beim Tennis gar nicht geht (und zum sofortigen Platzverweis führt) sind grobstollige Laufschuhe oder Trekking-Schuhwerk. Aktuelle Padelschuh-Modelle findest du direkt hier.

Padeltaschen – immer top ausgerüstet auf den Court

Auch hier wieder eine kleine Parallele zum Tennis: Schläger, Bälle, Schuhe, Duschzeug und Wechselwäsche plus Handtuch: Das Padel-Equipment ist nicht genauso „packintensiv“ wie eine Tennistasche. Aber auch für ein Padelmatch kommt einiges an Ausrüstung zusammen. Um alles „ordentlich“ und übersichtlich zu verstauen, haben die Hersteller Padeltaschen designt, die mit allerlei Fächern für Schläger, Schuhe oder feuchte Klamotten für Ordnung sorgen. Die kompakten Taschen ermöglichen dir auch zu Hause die praktische Lagerung deines Padel-Equipments und schaffen überall Ordnung. Schau am besten gleich in unserem Padeltaschen-Shop vorbei.

Padeltextilien: Hauptsache, Taschen für die Bälle

Während in einigen Tennisclubs noch immer Wert auf Etikette gelegt wird, ist Padel eine absolut chillige und junge Sportart. Weiße Polos sind hier ebenso wenig angesagt wie sonstige Restriktionen. Entsprechend bunt sind meist auch die Shirts und Shorts, die Padelspieler aller Könnerstufen tragen. Allerdings wirst du schon beim ersten Padel-Versuch feststellen, dass diese Sportart sehr schweißtreibend ist. Daher empfiehlt sich funktionale Sportbekleidung, die leicht und schnelltrocknend ist. Natürlich eignet sich jedes Tennisoutfit, aber auch die Shirts aus anderen Sportarten sind okay, wenn sie dem Schlagarm genug Bewegungsfreiheit lassen. Nur bei den Shorts oder Röcken solltest du auf ein Ausstattungsmerkmal achten: Jungs sollten ausschließlich Shorts mit seitlichen Einschubtaschen wählen, die Damen ebenso, fällt die Wahl auf einen Rock, solltest du unbedingt ausprobieren, ob du einen Ball irgendwo fixieren kannst. Denn auch beim Padel gilt die Devise, dass die Spielbälle am Körper getragen werden und nicht auf der Spielfläche herumliegen. Das führt nämlich schnell zu folgenreichen „Ausrutschern“. Padelbekleidung für jeden Geschmack findest du hier.

Der richtige Padelschläger ist deine stärkste Waffe auf dem Court! – Profis

Last but not least! In den letzten Wochen haben wir euch auf die Reise hin zum richtigen Padelschläger mitgenommen. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi – jedes Spielniveau erfordert andere Kriterien. In diesem dritten Teil wird sich alles um die passende Schlägerwahl für erfahrene Padelspieler mit einem höheren Spielniveau drehen.

❗ Solltet ihr die Blogbeiträge für Anfänger und Fortgeschrittene verpasst haben, ist jetzt die passende Gelegenheit dies nachzuholen!

Padelschläger für Profis

Kommen wir nun zu der letzten Schlägerform, der Diamantform. Diese Form ist für all diejenigen gemacht, die sich als Wettkampfspieler bezeichnen oder zumindest über die nötige Kraft und eine sehr gute Technik verfügen. Du bekommst mit diesem Racket eine höhere Schlaggeschwindigkeit, sofern du das Gewicht des Schlägers auch bewegen kannst.
Der Sweet-Spot orientiert sich meistens etwas weiter oben am Schlägerkopf und wird daher als kopflastig bezeichnet. Diese Padelschläger sind etwas für Profis und Spieler mit viel Erfahrung und Spielsicherheit. Anfänger lassen hiervon besser die Finger!

Die richtigen Padelschläger von jung bis alt direkt aus unserem Shop!

👉 Dunlop Aero-Star

Die Super-Premium 12K Carbon-Konstruktion mit japanischem Carbon sorgt bei dem Dunlop Aero-Star für maximale Konsistenz und Leistung bei allen Schlägen. Tri-Clamp-Verstärkung bietet Stabilität für mehr Kontrolle und weniger Widerstand bei höherer Schwunggeschwindigkeit. Neue exklusive Schlägerform mit einer Diamant-Kopfform für einen breiteren Sweetspot an der Schlägerspitze für maximale Power bei allen Angriffsschlägen.

Padelschläger Dunlop Aero-Star

Dunlop Aero-Star

👉 Adidas Metalbone Youth

Heben Sie sich auf dem Padelplatz mit dem neuen Adidas Metalbone Youth-Schläger ab, einem Design aus der neuen Adidas Padel 2021-Kollektion, das den Markt für junge Spieler erreicht, die auf dem Platz glänzen möchten und ein höheres Spielniveau haben. Ein idealer Padelschläger für den jungen Spieler, der sich durch sein tadelloses Spiel auszeichnet und auch alle Blicke auf sich ziehen möchte, da die Kombination aus Grau und Rot nicht unbemerkt bleibt. Es hat ein übergroßes Diamantformat und eine hohe Balance, die eine hervorragende Manövrierfähigkeit bietet. Das Gewicht ist gering und liegt zwischen 330 und 345 Gramm, während der Rahmen, die Ebenen aus Fieberglas und der EVA-Kern dem Spieler einen großartigen Komfort bieten. Dieser Schläger ist eine exakte Nachbildung von Ale Gálans Schlägerangepasst für die jüngsten.

Padelschläger Adidas Metalbone Youth

Adidas Metalbone Youth

👉Babolat Counter Veron

Jeder von uns will Punkte erzielen. Jeder von uns ist ein ANGREIFER!
Wir haben das Spiel und die Spieler beobachtet und konnten somit verschiedene Spielerprofile identifizieren. Dazu gehört das Profil des Gegenangreifers. Er legt großen Wert auf eine effiziente Verteidigung und auf Kontrolle. Er wartet auf den perfekten Ball, um einen Angriff zu starten. Der Counter Veron wurde entwickelt, um die erforderliche Toleranz zu bieten, um den Schlägen der Gegner standzuhalten und gleichzeitig eine dynamische Kraft zu entwickeln, die Punkte einbringt. Machen Sie sich bereit, um Ihre Gegner zu erschöpfen. Mit diesem Schläger können Sie das Spiel für sich entscheiden und Ihre wahre Identität ausleben: die eines COUNTER STRIKERS!

Padelschläger Babolat Counter Veron

Babolat Counter Veron

 

Noch nicht genug? In unserem Padel-Shop auf shop.padel-point.de findest du die komplette Auswahl an Padelschlägern und noch vieles mehr! 😎

Der richtige Padelschläger ist deine stärkste Waffe auf dem Court! - Fortgeschrittene

Willkommen zurück! In unserem ersten Teil dieser Blogreihe haben wir euch erklärt, wie vor allem Anfänger im Padelsport den perfekten Schläger finden und auf welche Kriterien besonders zu achten sind. In diesem zweiten Teil wollen wir einen Schritt weitergehen und allen Fortgeschrittenen Padelspielern zeigen, wie sie ihren passenden Schläger finden können, um bei dem nächsten Spiel Höchstleistungen zu bringen.

❗ Falls ihr unseren ersten Blogbeitrag verpasst haben solltet, könnt ihr hier gerne noch einmal reinschauen!

Padelschläger für Fortgeschrittene

Eine weitere Schlägerform im Padel, welche sich besonders für fortgeschrittene und erfahrene Spieler eignet, ist die sogenannte Tropfenform. Hierbei liegt der Schwerpunkt des Gewichts zentral in der Mitte des Schlägers, was für eine gute Balance von Kraft und Kontrolle sorgt. Generell ist dies die beliebteste Schlägerart unter Padelspielern. Ein echter Allrounder!

💡 Vorteil: Eine ausgeglichene Balance, mit einem Schlägergewicht von ungefähr 360-370g sorgt immer noch für eine gute Kontrolle und zudem kannst du relativ schnell spielen. Eine gute Schlägerwahl für den Padelspieler, der regelmäßig in seiner Freizeit spielt und übt.

Hier findest du deinen perfekten Padelschläger:

👉 Wilson Blade Team

Finden Sie Ihr Spiel mit dem Wilson Blade Team, einem Padelschläger, bei dem Spielbarkeit und Komfort im Vordergrund stehen. Dieser Padelschläger bietet dank seiner Fiberglass Weave-Konstruktion ein angenehmes Spielgefühl und hilft Anfängern und Fortgeschrittenen Padelspielern dabei, diesen immer beliebter werdenden Sport zu lieben und wertzuschätzen.

Wilson Blade Team

Wilson Blade Team

👉 StarVie Arcadia

Der neue StarVie Arcadia Padelschläger zeichnet sich durch sein ideales Design für Padelspieler aus, die ihr Spiel weiterentwickeln möchten. Er ist sehr bequem und garantiert ein optimales Gefühl von Komfort und Kontrolle beim Schlagen. Der perfekte Padelschläger für Spieler, die vom Anfänger bis zur Mittelstufe gehen und ihre Techniken im Spiel verbessern möchten. Dieser Schläger besteht aus einer runden Form und hat einen breiten Sweet Spot, der für die Verbesserung der Leistung des Padelballs verantwortlich ist. Er besteht aus einem 100% Glasfaserrahmen und ist ein stoßfester Padelschläger. Der EVA Soft-Gummikern trägt zu einer besseren Ballgeschwindigkeit und einem leichten Schlag bei. Er hat mit einem Gewicht zwischen 350 und 385 Gramm ein niedriges bis mittleres Schlägergewicht.

StarVie Arcadia

StarVie Arcadia

👉 Drop Shot Allegra

Der Drop Shot Allegra ist ein sehr vielseitiger, tropfenförmiger Padelschläger, der mit einer exklusiven Technologie entwickelt wurde. Der Drop Shot Allegra Padelschläger ist mittelmäßig ausbalanciert, mit großer Power und Kontrolle zu gleichen Teilen. Das Carbon 3.000 sorgt für eine hohe Elastizität, die sich auf unglaubliche Weise mit der Cork Layer Technologie verbindet, die die Vibrationen beim Schlagen deutlich reduziert. Der perfekte Padelschläger für Spieler auf hohem Niveau, die ein vielseitiges und kompetentes Produkt suchen, das ihrem Spiel gewachsen ist.

Drop Shot Allegra

Drop Shot Allegra

Brauchst du noch mehr Inspiration für deinen Padelschläger? Dann schau gerne in unserem Padel Shop auf shop.padel-point.de vorbei und finde alles was dein Padelherz begehrt!

Der richtige Padelschläger ist deine stärkste Waffe auf dem Court! - Anfänger

Nun stellt sich allerdings die Frage, wonach du deinen perfekten Padelschläger auswählen solltest.

Bei der Suche nach dem richtigen Padelschläger kommt es erst einmal darauf an, welcher Spielertyp du bist und welchem Spielniveau du angehörst.
Die meisten Hersteller kennzeichnen ihre Schläger mit dem entsprechenden Spielniveau und unterscheiden üblicherweise zwischen drei Stufen: Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Oft sind Anfänger-Schläger auch für Fortgeschrittene geeignet, oder umgekehrt. Somit sind nicht alle Padelschläger auf ein spezielles Spielniveau zugeschnitten. Die Grenzen sind oft fließend. Profi-Schläger sind hingegen selten für Anfänger geeignet. Die wichtigste Regel ist, dass man zumindest in eines der Spielniveaus fällt, für die der in Betracht gezogene Padelschläger laut Hersteller geeignet ist.

💡Expertenwissen: Ein Padelschläger ist maximal 46 cm lang und 26 cm breit. Nach den offiziellen Padel Regeln darf der Padelschläger nicht dicker als 38 mm sein. Das Gewicht liegt in der Regel zwischen 340-395 Gramm. 

Anfänger

Angefangen bei den Padelschlägern an sich sind gerade Neulinge, die ihrem Spiel die größtmögliche Kontrolle verleihen wollen, mit der runden Schlägerform am besten bedient. Diese Art von Schläger erweist sich als besonders handlich, da dieser perfekt ausbalanciert ist und somit bestens auf die Anforderungen eines Anfängers abgestimmt wurde. Außerdem verfügen runde Padelschläger in den meisten Fällen auch über einen breiten Sweet Spot in der Mitte des Schlägers, der für zusätzliche Spielsicherheit sorgt.

💡Expertenwissen: Mit dem Begriff Sweet Spot wird im Padel die “effektivste” Zone bezeichnet. Wenn du die Bälle mit dem Sweetspot triffst, hat der Schlag den optimalen Wirkungsgrad. Daher sollten Einsteiger eher einen Schläger mit großem Sweet Spot nehmen. Die Profi Padelspieler hingegen, nehmen häufiger die Variante mit einem kleinem Sweet Spot. Wir merken uns also, dass Padelschläger mit einem großen Sweetspot mehr verzeihen. Der Ball geht aber trotzdem noch in die richtige Richtung, auch wenn du ihn nicht genau im Sweetspot triffst.

Ein weiteres Geheimnis für dein perfektes Spiel ist ein Padelschläger mit dem passenden Gewicht. Gerade Anfänger oder Gelegenheitsspieler sollten auf leichtere Modelle zurückgreifen, da diese die Ballkontrolle vereinfachen. Jene Schläger liegen zwischen 340 und 360 Gramm.
Darüber hinaus sollten besonders Anfänger darauf bedacht sein, Schläger mit einer grifflastigen oder ausgeglichenen Balance zu wählen. Rackets, deren Schwerpunkt eher im Griffbereich liegt sind einfacher zu bewegen, erfordern weniger Kraft und verleihen weiterhin viel Kontrolle.

Woraus besteht eigentlich ein Padelschläger?

Der Kern dessen besteht aus zwei möglichen Gummi Arten. Zum einen aus EVA-Gummi, welches am häufigsten verwendet wird oder zum anderen aus einem FOAM-Kern. Padelschläger mit einem EVA-Gummi sind hart, zeichnen sich vor allem durch ihre Langlebigkeit und gute Kontrolle aus. Dafür schwächeln sie ein wenig bei der Kraftübertragung. FOAM-Kautschuk ist im Gegensatz zu EVA-Gummi weich und hat eine geringere Haltbarkeit. Diese Padelschläger punkten dafür mit besserer Kraftübertragung, also schnelleren Bällen. Sie erlauben aber nicht dieselbe Kontrolle wie EVA-Schläger.

Drei Padelschläger die perfekt für Anfänger geeignet sind!

👉 Dunlop Rapid Control 2.0

Die Graphitrahmenkonstruktion des Dunlop Rapid Control 2.0 eignet ideal für Anfänger und Gelegenheitsspieler. Oversize-Kopfform für einen breiten Sweetspot und ultraweicher Kern für zusätzlichen Komfort und geringeres Gewicht.

Dunlop Rapid Control

Dunlop Rapid Control

👉 Drop Shot Kibo 2.0

Der Drop Shot Kibo 2.0 ist der perfekte Padelschläger für Einsteiger. Dieser Schläger kombiniert verschiedene elastische Materialien mit dem Eva-Soft-Gummi, wodurch ein optimaler Ball-Output und ein breiter Sweet Spot beim Schlagen erreicht wird. Es ist ein Schläger, der die Leistung jedes Spielers, der gerade anfängt, verbessert.
Spieler-Profil: Ein Schläger für Anfänger, die sich hohen Komfort und ein gutes Spielgefühl wünschen.

Drop Shot Kibo 2.0

Drop Shot Kibo 2.0

👉 Babolat Reflex

Diese Racket-Kollektion erleichtert Anfängern und Fortgeschrittenen das Spiel – dank einer nachgiebigen Konstruktion und besten Handling-Eigenschaften. Dank Diamantformat und kopflastiger Balance besitzt der Babolat Reflex einen großen Sweetspot – für Power beim Angriffsspiel. Für dieses Racket wurden flexible Materialien verwendet, die den Spielkomfort verbessern und für eine lange Lebensdauer des Schlägers sorgen.

Babolat Reflex

Babolat Reflex

Falls du nach mehr Auswahl suchst, findest du in unserem Padelshop auf shop.padel-point.de die komplette Vielfalt an Schlägern und Zubehör! 💥