Padel in Italien

Auch unser Nachbarland Italien gehört schon zu den größeren Padel-Nationen in Europa. Natürlich profitieren die italienischen Padel-Fans ebenso wie die Spanier von besseren klimatischen Bedingungen, bei denen Padel vielerorts als Ganzjahressport unüberdacht betrieben werden kann. Neben einer umfangreichen Turnierserie gibt es am 6. Mai in Rom ein internationales Padel-Symposium, bei dem sich Funktionäre, Spieler und Padel-Unternehmer zum Austausch zusammenfinden. Die Veranstaltung findet im Parco del Foro Italico statt. Was hier unter anderem vorgestellt wird, ist das Konzept „Minipadel“, wobei es darum geht, auch Kindern und Kleinkindern den Padelsport nahezubringen.

Wie auch in Frankreich oder Spanien findet Padel eine organisatorische Heimat unter dem Dach des italienischen Tennisverbandes Federazione Italiana Tennis (FIT), der auch für die Ausrichtung von Profiturnieren sowie die italienische Profirangliste verantwortlich ist.

Padel in Italien – eine Welle der Begeisterung und massive Zuwächse

 

Erst kürzlich wurde eine beeindruckende Zahl publik: Derzeit befinden sich in Italien über 5.000 Padelcourts, das entspricht einer Verfünffachung in einem Zeitraum von nur zwei Jahren, war in „The Guardian“ zu lesen. Der italienische Tennisverband FIT aktualisiert permanent Tabellen mit beeindruckenden Zahlen, auch was die wachsende Zahl an Padelspieler*innen angeht. Wurden noch 2014 2.500 Aktive gezählt, wuchs die Zahl bereits 2020 auf 300.000 Spieler*innen. Heute sind es bereits über 400.000 Sportler*innen, die regelmäßig zum Padel-Racket greifen. Interessant ist auch die Zahl der gebuchten Courts: Sie kletterte zwischen 2018 und der letzten Erhebung Ende vergangenen Jahres um satte 700 Prozent von 240.000 gebuchten Courts 2018 auf 1,6 Millionen Buchungen Ende 2021.

„Kein Sport in Italien hatte jemals in so kurzer Zeit einen solchen Erfolg“, sagte Salvatore Palumbo, ehemaliger U18-Tennismeister und jetzt Padel-Trainer, gegenüber dem Guardian. “Die Italiener standen vor einem sehr harten Lockdown, Sport zu treiben war der einzige Grund, die Wohnung zu verlassen”. So hat also auch in Italien das Coronavirus einen großen Anteil daran, dass so viele Menschen mit dem Padel als Sportart angefangen haben. Denn während Fitness-Studios und Turnhallen geschlossen waren, durfte in den meisten Regionen sowohl Tennis wie auch Padel gespielt werden.

Noch wenige Topathlet*innen in der Profi Weltrangliste

 

Auch wenn erst wenige Spielerinnen und Spieler in der Weltrangliste aus Italien stammen, ist das Niveau der italienischen Liga sehr hoch einzuschätzen. Einen umfangreichen Turnierplan für 2022 hat der Verband auf jeden Fall veröffentlicht. Derzeit sind Denis Tomas Perino mit dem Weltranglistenplatz 61 bei den Herren und Carolina Orsi Gallorini mit dem 57. Platz im Damenranking der FIP-Weltranglisten die Höchstplatzierten aus Italien. Aber bei dem großen Engagement und der aktiven Jugendarbeit, die in Italien begonnen haben, lassen weitere Topathlet*innen sicher nicht mehr lange auf sich warten.

schönsten padelplätze Europas

Padel ist im Aufwind wie keine Sportart sonst. Hier in unserem Blog auf Padel-Point haben wir schon darüber berichtet, wie sich der Padelsport in anderen europäischen Ländern bereits etabliert hat. Vor allem in den Padel-Hochburgen Spanien und Italien gibt es jede Menge Padel-Courts, die traumhaft gelegen sind und ein unvergessliches Padel-Erlebnis garantieren. Wir haben uns unter Padel-Fans umgehört, welche Padel-Anlagen die schönsten in Europa sind und eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Padel mit Blick auf den Gardasee: Tennisclub Malcesine

Was kann schöner sein, als Sport zu treiben und dabei einen unglaublichen Blick auf den Gardasee zu haben? Der Padel-Court ist im Tennisclub Malcesine erst kürzlich hinzugekommen, da die Nachfrage immer größer wurde. Die einmalig gelegene Anlage ist bei deutschen Clubspielern sehr bekannt, weil sie perfekt für Trainingscamps geeignet ist. Jetzt kann also auch noch nach Lust und Laune Padel gespielt werden, sogar unter Flutlicht. Der Club liegt majestätisch oberhalb des hübschen Ortes Malcesine und begeistert mit dem einmaligen Blick auf den Lago di Garda. Auf dieser Seite des Gardasees sind auch Mountainbiker goldrichtig und finden unzählige Traum-Trails für jeden Fitnessgrad.

Info: https://de.tennismalcesine-cassone.com/

Nobel Sport treiben: Real Club Marbella

Auch im Jet-Set-Ort Marbella an der spanischen Costa del Sol ist Padel längst schon angekommen. Sage und schreibe neun Courts stehen zur Verfügung. Darüber hinaus bietet der Club Kurse, Fitnessgeräte, Möglichkeiten zum Klettern und Calisthenics. Passend zur noblen Ausstattung des Clubs befindet sich auf der Anlage auch ein schickes Restaurant, eine Hundepension sowie die Möglichkeit, das Auto waschen zu lassen, während man sich sportlich betätigt – beispielsweise beim Padel.

Info: https://realclubpadelmarbella.com/en/

Barcelona: Club Natació Atlétic-Barceloneta

Dieser Wassersportclub liegt traumhaft direkt am Meer und bietet neben den üblichen Wassersportarten wie Schwimmen und Wasserball auch Padel-Courts mit Blick aufs Meer an. Zwischen 7.30 Uhr und 21.30 kannst Du hier Padel spielen und danach die Clubannehmlichkeiten genießen, beispielsweise im Restaurant oder in der Clubbar.

Infos: https://www.cnab.cat/

Padel auf der Lieblingsinsel der Deutschen: Pins Padel Club Mallorca

Stolz 16 Padelplätze findest Du beim Besuch des Pins Padel Clubs auf Mallorca. Zum Abkühlen nach dem Match lädt der Pool der Anlage ein und Stärkung in schickem Ambiente wird im Club-Restaurant angeboten – idealerweise auf der Terrasse mit Blick auf die Padel-Courts. Praktisch: Der clubeigene Shop hält alles an Ausrüstung bereit, was Du für Dein Padel-Erlebnis benötigst.

Infos: https://pinspadelclub.com/es/el-club

Starnberg: Seit Oktober 2021 fünf Padelplätze

Die fünf Courts der Anlage stehen gerade mal seit einem Jahr – derzeit ist die Padel-Anlage in Starnberg eine der größten in ganz Deutschland. Die Padelplätze sind mit LED-Beleuchtung ausgestattet, so kannst Du hier das ganze Jahr über und auch abends Padel spielen. Die Padel Courts sind eingebunden in die Tennisanlage mit Außen- und Hallenplätzen und angeschlossener Gastronomie. Es werden Kurse für Erwachsene und Kids angeboten, in den Ferien gibt es zusätzlich Trainingscamps.
Infos: https://www.tennisanlage-starnberg.de/

Edelclub an der Algarve: The Campus, Quinta do Lago

Bei den schönsten Padel-Anlagen darf natürlich auch die Algarve nicht fehlen. Die Portugiesen sind ebenfalls leidenschaftliche Padel-Fans und genießen den Sport unter der omnipräsenten Sonne der Allgarve am liebsten in der Nähe des Meeres. Im Club Quinta do Lago wird ein umfangreiches Padel-Kurs-Programm angeboten, dazu verfügt der Club über jede Menge weitere Annehmlichkeiten, denn er ist Teil eines noblen Resorts, in dem auch Tennis, Golf, Fitness und Sportkurse aller Art angeboten werden.
Infos: The Campus, Quinta do Lago 

Rocks Lane Padel: Britische Topadresse für Padel-Fans

Der größte Padel-Club Großbritanniens befindet sich im Herzen von Chiswick, direkt an der Turnham Green Station. Es verfügt über drei Indoor-Courts, drei weitere werden gerade gebaut, weil auch hier die Nachfrage nach Padel-Stunden so groß ist. Der Sportclub bietet neben Padel auch Tennis, Fußball und Breitensportkurse an, in den Ferien gibt es tolle Angebote für Kids mit zahlreichen Sportarten.

Infos: https://rockslane.co.uk/

Padel spielen wie Gott in Frankreich: Der WinWin Padel Arbois Club

Mit neun Außen- und zwei Indoor-Courts gehört der Win Win Padelclub in Cabriès, nicht weit von Aix-en-Provence gelegen, zu den größten Padel-Anlagen Frankreichs. Die Anlage wird auch regelmäßig für Turniere genutzt, da sie über viele Tribünenplätze verfügt. Außerdem stehen fünf Tennisplätze zur Verfügung. Darüber hinaus bietet der Club ein Restaurant und einen Padel-Shop mit aktuellem Equipment der großen Padel-Marken.

Infos: https://winwin-padel.com/

Globen Padel, Stockholm

Auch die Schweden gelten als große Padel-Fans, allerdings sind hier eher Indoor-Courts üblich. Eine der spektakulärsten Anlagen ist zweifelsohne der Globen Padel Club in Stockholm. 14 gepflegte Indoor-Courts, ein Shop mit bester Ausrüstung, ein nobles Restaurant und nicht zuletzt die abgefahrene Location selbst machen einen Besuch der Anlage zu einem tollen Erlebnis.

Infos: https://globenpadel.se/

Globen Padel Stockholm

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Padel macht derzeit überall in Europa und auch weltweit Furore. Gerade die ersten Monate dieses Jahres waren geprägt von einer unsicheren Situation. Mit dem von Katar aus agierenden Sportinvestmentunternehmen QSI ist nämlich seit vergangenem Jahr eine Konkurrenzbewegung entstanden, die dem WPT seinen Rang als Weltorganisation des Padel-Profisports streitig machen will. So ist der konkurrierende Weltverband FIP (International Padel Federation) mit einer eigenen Serie gestartet, die hoch attraktive Konditionen für die weltbesten Spieler*innen bietet. Gleichwohl sind die Top-Spieler*innen der Szene vertraglich an den bisherigen Weltverband WPT gebunden.

Spielervereinigung PPA zwischen den Stühlen

Inzwischen ist der Streit zwischen der PPA und dem WPT vor Gericht gelandet. Unlängst hat die Spielervereinigung eingelenkt und bestätigt, dass die Verträge mit dem WPT noch bis 2023 aufrechterhalten werden. Allerdings nehmen die Athlet*innen auch schon an den lukrativen Turnieren des Konkurrenzverbandes FIP teil, für die es auch wichtige Weltranglistenpunkte gibt. Erschwerend kommt für die Spieler*innen für ihre individuellen Turnierplanungen hinzu, dass sich wichtige und hochdotierte Top-Turniere der Verbände teilweise terminlich überschneiden.

Einige Tage nachdem die International Padel Federation (FIP) den Namen und das offizielle Logo ihrer neuen Profiserie „Premier Padel“ verkündet hatte, hat die PPA sich öffentlich darüber beschwert, dass die WPT ihre bisherige Monopol-Stellung ausnutze und die Spieler unter Druck setze. Viele der Profis liebäugeln schon länger mit der FIP als künftigem Weltverband, der sowohl für die Weltrangliste als auch die am höchsten kategorisierten Profi-Turniere maßgebend sein soll. Es bleibt mit Spannung abzuwarten, wie sich die Verbände – vermutlich im Laufe dieses Jahres – einigen werden. Auf jeden Fall spricht durch die immense finanzielle Ausstattung der QSI, die hinter dem Verband FIP steht, einiges dafür, dass die Topspielerinnen und Topspieler langfristig eher zum FIP tendieren. Hier sind die Preisgelder bei den Prestigeturnieren bis zu fünfmal so hoch wie die bei den Turnieren der WPT.

Bis 2023 WPT in guter Position

Die WPT vertritt inzwischen die Auffassung, das die Spieler*innen frei wählen können müssen, an welchen Turnieren sie teilnehmen. Damit rudert der Verband etwas zurück, denn zuvor hatten die Verbands-Oberen geäußert, die Punkte des Konkurrenzverbandes nicht für die WPT-Weltrangliste anerkennen zu wollen. Hier ist nun eine Einigung in Sicht.

Padel-Fans können sich als bis zum nächsten Jahr auf den gewohnten Turnierkalender freuen und finden hier das offizielle Ranking der Padel-Damen und der Padel-Herren.

So geht die Padel Saison weiter

Als nächste Turniere des offiziellen WPT-Kalenders stehen die „Brüssel Open“ vom 1. bis 8. Mai, die „Danish Padel Open“ vom 14. bis 22. Mai sowie die „Mallorca Challenger“ vom 21. bis 29.5. auf dem Turnierkalender. Das Turnier in Mallorca wird auf dem weltberühmten Gelände der Rafa Nadal Academy stattfinden und Rafa ist großer Padel-Fan und steht in engem Kontakt zu Padel-Profis aus Spanien und Argentinien. Längst gehört Padel zu den sportlichen Angeboten der Akademie und begeistert auch hier immer mehr Tennisspieler.

Autor: Christian Bonk

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Qatar Major 2022: Turnier-Serienauftakt der FIP in Doha mit Profi-Turnier

Der Padel-Weltverband FIP hat „Ernst Gemacht“: nach der recht kurzfristigen Ankündigung (wir berichteten) Ende Februar dieses Jahres wurden das Qatar Major Turnier 2022 wie geplant veranstaltet und zeigte eindrucksvoll, wie sich die FIP Major-Turniere künftig vorstellt. Das Turnier war ausschließlich männlichen Profispielern vorbehalten und schon das Teilnehmerfeld ließ auf spektakuläre Matches hoffen. 56 Paarungen waren für das Hauptfeld nominiert, davon 4 Wildcards und 8 Teams, die sich zunächst durch die Qualifikation kämpfen mussten. Unter den Favoriten fand sich beinahe die ganze Weltspitze, auch wenn es im Vorfeld reichlich Ärger mit dem konkurrierenden Padel-Weltverband WPT gegeben hatte. Dennoch traten unzählige Spieler der Weltelite an und schnupperten erstmalig FIP-Turnier-Luft, sicher auch angelockt von den 525.000 Euro Preisgeld, um die die Profis auf der brandneuen Anlage in DOHA fighteten.

Packendes Finale: Paquito Navarro und Martin Di Nenno setzten sich durch

Die Vorrunden-Matches in Doha waren ab dem 28. März angesetzt, das Finale fand am Samstag, den 2. April um 20.30 Uhr auf dem Centercourt der Anlage in Doha statt. Es standen sich die beiden führenden Paarungen der Weltrangliste gegenüber: Die spanischen Weltranglisten-Führenden Juan Lebron & Alejandro Galan gegen die spanisch-argentinische Paarung Francisco Navarro & Martin die Nenno. Der erste Satz ging relativ deutlich ann Die beiden Spanier, mit 6 : 3, entschieden sie Durchgang eins für sich. Deutlich spannender präsentierte sich dann der zweite Satz. Hier fiel die Entscheidung zugunsten des rein spanischen Teams im Tiebreak 7 : 6 nach spektakulären Ballwechseln, die alles boten, was der Padelsport zu bieten hat. Wer sich das attraktive Endspiel noch einmal ansehen möchte, klickt einfach hier.

Qatar Major 2022: ausverkaufte Halle und Besuch des Padel-Fans David Beckham

Das Turnier war nicht nur ein Erfolg, was die Beteiligung von Spieler der Weltrangliste angeht. Die Organisatoren um den FIP-Hauptsponsor Qatar Sports Investments (QSI) hatten im Vorfeld für große Begeisterung bei den Fans der noch jungen Sportart in Doha, Katar, gesorgt und konnte sich über volle Ränge freuen. Dazu trug neben den spektakulären Matches natürlich auch ein attraktives Rahmenprogramm bei. Auch der überraschende Besuch eines echten Padel-fans sorgte für Aufsehen, denn während der Turnierwoche gab sich Fußball-Ikone David Beckham die Ehre. Beckham ist großer Padel-Fan und greift auch gelegentlich selbst zum Schläger. Einen Eindruck der Spielkunst des Ex-Ausnahme-Fußballers zeigt dieses Video.

Fazit: In Doha hat der Verband FIP eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie ernst es die Funktionäre mit ihrem Engagement im Profi-Padelsport meinen.

 

Autor: Christian Bonk

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Erst seit knapp zwei Monaten ist die größte Padelhalle im Münsterland und einer der größten Locations in Deutschland eröffnet. Dies hat das Organisations-Team rund um Laurenz Bussmann von der padelBOX Ahlen aber nicht davon abgehalten, bereits die 1. Ahlener Padel-Stadtmeisterschaften ins Leben zu rufen. Die Resonanz und Nachfragen waren von Anfang an da, so waren die Turnierfelder im Vorfeld schnell gefüllt. Die Herren-Konkurrenz, mit einem ausgebuchten 32er-Feld, war das Teilnehmerfeld mit den meisten Buchungen.

Padel auf höchstem Niveau

Das Wochenende hat dann gehalten, was sich die Spieler und Organisatoren rund um die padelBOX Ahlen im Vorfeld versprochen haben. Samstags fanden die ersten Runden der Herren-Konkurrenz statt. Sonntag ging es dann in die heiße Phase. Die Damen- und die Mixed-Teams haben ins Turniergeschehen eingegriffen und in allen Konkurrenzen standen die entscheidenden Spiele auf dem Plan. Bei der Damen-Konkurrenz konnte sich das Team Laura Falk und Vilja Somssich, welche extra aus Köln angereist waren, gegen Chiara Kampschulte und Sophie Götze in einem intensiven Gruppen-Finale mit 7:6 5:7 10-7 durchsetzen.
Bei der Mixed-Konkurrenz ist das Team von Henning Rüther und Alissa Schmitz ihrer Favoriten-Rolle gerecht geworden und hat im Finale Location Manager und Organisator Laurenz Bussmann mit Teampartnerin Chiara Kampschulte 6:1 6:3 geschlagen. In der Nebenrunde der Herren-Konkurrenz gewann die Paarung Sturm/Austermann gegen Perez/Marciano mit 6:2 6:1.

Das absolute Highlight des Turniers war das Herrenfinale. Auch wenn dies am frühen Sonntagabend stattfand, fesselte es immer noch viele Zuschauer, darunter auch den Bürgermeister von Ahlen Dr. Alexander Berger, an den Center Court. Packende Ballwechsel, mit teilweise absurden Rettungsaktionen sowie Gewinnschlägen und Spannung bis zum Schluss: die Spieler zeigten Padel auf höchstem Niveau. Sie bewiesen, dass Padel ein absoluter Zuschauermagnet ist. Schlussendlich haben sich die Vize-Meister der Kölner Padel-Stadtmeisterschaften 2021 Nacho Gutierrez und Ben Thavisin gegen die Lokalmatadoren Benjamin Fitzon und Jarek Werner nach zweistündigem Kampf mit 3:6 6:4 12-10 im Champions-Tie-Break knapp durchgesetzt.

Beste Werbung für Padel

„Wahnsinn! Es war ein tolles Event mit einer fantastischen Atmosphäre und vielen Zuschauern vor Ort. Zudem hatten wir viele Spiele auf höchsten Niveau. Padel ist in Ahlen angekommen und wir freuen uns schon auf die nächsten Events mit und für die Padel-Community“, so ist das Fazit von Laurenz Bussmann nach dem Turnier. 40 Teams, 80 Teilnehmer, mehr als 300 Zuschauer – es lässt sich festhalten, die 1. Ahlener Padel-Stadtmeisterschaften waren ein riesengroßer Erfolg und beste Werbung für Padel in der Region. Sicherlich ist das erst der Anfang, da die Padel-Community rund um Ahlen gerade erst am Anfang steht. Wir sind gespannt, was es bald so aus der padelBOX in Ahlen zu hören gibt.

Eindrücke vom Event

Padel Stadtmeisterschaften in Ahlen          Padel Stadtmeisterschaften in Ahlen

Padel Stadtmeisterschaften in Ahlen           Padel Stadtmeisterschaften in Ahlen

Brandheiße News aus der Padelszene: Was geht Padel Deutschland und anderswo?

Padel-Profi-Saison 2022

Nach den spektakulären Entwicklungen im Profi-Padel-Lager (mehr Infos dazu hier) ist die Turnierserie der World Padel Tour mit dem ersten großen Turnier in Miami gestartet. Vom 22. bis 27. Februar traten bei den Miami Padel Open die Profis im Damen- und Herren Wettbewerb gegeneinander an. Auf den Courts der Anlage Island Gardens wurde also erstmalig in dieser Saison um Punkte für die Rangliste gefightet. Die Finale bei den Damen bestritten Alejandra Salazar/Gemma Triay gegen Ariana Sánchez/Paula Josemaría, das Salazar/Triay mit 6:2, 6:2 souverän für sich entscheiden konnten. Bei den Herren unterlagen im Finale Lucas Compagnolo und Javier Garrido Gomez dem favorisierten Team Arturo Coello Manso und Fernando Belastegín mit 3:6 und 6:7.

Das zweite Turnier dieser Saison fand im spanischen Reus statt: Die Estrella Damm Reus Costa Daurada Open 2022. Die Stadt im Süden Kataloniens ist eine Padel-Hochburg und liegt unweit von Tarragona und der Costa Daurada entfernt. Bei den Damen bestritten das Finale dieselben Paarungen wie schon in Miami. Auch beim zweiten Saison Turnier hatte die spanische Paarung Triay/Salazar die Nasen vorn, allerdings musst in diesem Finale der dritte Satz die Entscheidung zum Endstand von 6:3, 6:7 und 6:1 bringen. In der Herrenkonkurrenz trafen Alejandro Galán und Juan Lebrón auf die argentinische Paarung Augustín Tapia/Carlos D. Gutiérrez, die die Argentinier mit 6:2 und 6:2 klar für sich entscheiden konnten. Damit ist der Run um die Spitzenpositionen in der WPT-Weltrangliste eröffnet. Derzeit führen bei den Männern Alajandro Galan und Juan Lebrón, bei den Damen führen Salazar und Triay die Tabelle an.

Die nächsten Turniere: Jetzt Infos und Tickets sichern

Bis Ende April sind es sage und schreibe noch vier Turniere, bei denen die Profis gegeneinander antreten. In der Woche vom 21. Bis 27. März werden in Vigo im Nordwesten Spaniens die Vigo Open ausgetragen, ebenfalls ein Turnier der Klassifizierung „Open“. Direkt im Anschluss findet dann das Challenger Turnier in Getafe vom 29. März bis 3. April statt. Das nächste Open wird in Alicante vom 4. – 10. April stattfinden. Den April schließt dann das Challenger-Turnier von Albacete (Infos folgen) ab.

IPF – International Padel Federation startet wie geplant in Doha

Mit Spannung ist zu erwarten, wie sich das Ranking zwischen den Verbänden künftig gestalten wird. Jedenfalls ist die IPF wild entschlossen, den Padel-Profisport zu revolutionieren und der Sportart mehr Gewicht zu verleihen und zu noch mehr Popularität zu verhelfen. Wie angekündigt startet die IPF-Profiserie beim Turnier in Doha vom 26. März bis zum 2. April. Beim Auftaktturnier der IPF-Serie wird nur die Herren-Konkurrenz gespielt.

Mit diesem spannenden Saisonauftakt blicken wir bei Padel-Point optimistisch in die Zukunft des Padel-Sports und hoffen, dass möglichst viele neue Spielerinnen und Spieler diese coole Sportart für sich entdecken. Am besten Ihr werft gleich mal einen Blick in unseren Padel-Shop. Hier findet Ihr Schläger, Bälle und Outfits für eure nächste Partie Padel.

Die Schlägertypen - der Padel Podcast von Padel-Point

In dieser Folge müssen die Schlägertypen Harry, Richi und Patrick nochmal in den imaginären Hörsaal. Mit keinem geringeren als Eckard Rohde, Leiter von UniSport Köln. Man kann ihn als einen wahren Padel-Pionier in Deutschland ansehen, da er einer der ersten war, welcher Padel nach Deutschland gebracht hat. So ist er dafür verantwortlich, dass seit 2013 zwei Padelplätze auf dem Campus des UniSports Köln stehen. Du erfährst aus erster Hand, wie es dazu kam, dass sich die Uni quasi zum Unicorn des universitären Padel in Deutschland gemacht hat.

Wie es sich für einen Pionier gehört, war der Anfang alles andere als einfach. So erzählt uns Eckhard, was am Anfang beim Platzbau alles schieflief und warum damals viele beim Thema Padel an Wassersport am Rhein dachten. Zusätzlich bekommen wir Insights aus der UniSport-Landschaft in Deutschland und was es für Pläne mit anderen Unis gibt.

Zur Person Eckhard Rohde

Der Diplom-Sportlehrer ist seit vielen Jahren der Leiter von UniSport in Köln und somit verantwortlich für die über 50 angebotenen Sportarten mit über 20.000 Buchungen pro Jahr. Als absoluter Padel-Fan fing er 2011 mit dem Projekt “Padelplätze auf dem UniSport Campus” an, welches dann 2013 mit dem Bau und Installation der Plätze ein erfolgreiches Ende fand. Zusätzlich unterstützt er andere Universitäten bei Themen rund um Padel und ist im engen Austausch mit diesen, was die Umsetzungen angeht.

Quelle: UniSport Köln

Höre dir jetzt die aktuelle Folge vom Padel Podcast auf deiner Lieblingsplattform an

Der Podcast “Die Schlägertypen” wird unterstützt von Padel-Point und von link instinct mit Padelreporter Harry Flint. Du findest alle Folgen der Schlägertypen auch auf www.padel-point.de/podcast oder in deiner Lieblingsplattform für Podcasts:

👉 Spotify | Deezer | Podcast Addict | Podchaser | Player FM | Podcast Index | RSS Feed

Falls du Fragen oder Anregungen an die Schlägertypen hast, melde dich bei Clemens 💻.

Bonus-Folge: Uni-Padel in Holland

Nachschlag bei den Schlägertypen. In dieser kleinen Zusatzfolge bekommen die Schlägertypen auditiven Besuch von Harrys Sohn Trevor, auch TJ genannt, welcher an der Uni in Groningen studiert. Er verschafft uns Eindrücke, wie Padel an der Uni von Groningen stattfindet. So plaudert „TJ“ aus dem Nähkästchen und erklärt uns, warum Padel der Dauerrenner an der Uni ist, wieso Padel die perfekte Sportart auf einem Uni-Campus ist und warum sich die Spanier noch nicht auf die Courts trauen.

INT. PADEL-POINT & WTV EVENT

Padel-Point & WTV Event

Sieben Tage im 5* Resort, ein Deluxe Doppelzimmer, All Inclusive Verpflegung, Sonne pur, orientalisches Ambiente und die beste Sportart in einem Paket. Das gibt’s nicht, glaubst du? Oh, doch – das gibt es in diesem Event-Paket!

Padel ist die Wachstumssportart Nr.1. Die Sportart bietet dir eine Mischung aus Action, Schnelligkeit, einer Menge Spaß und vieles mehr! Viele Gründe für unseren Partner Patricio Travel diesen Trend aufzugreifen und in beiden Ali Bey Resorts in Antalya je zwei Padel-Courts bauen zu lassen.

Für das diesjährige Padel-Point & WTV Event vom 01.05. – 08.05.2022 spielt es keine Rolle, ob du ein ambitionierter Padel-Spieler oder sportlicher Neueinsteiger bist: Beim diesjährigen Padel-Point & WTV Event erlebst du eine Woche voller grenzenlosem Padel-Tennis.

Beim Training mit einem qualifizierten Trainer kannst du deine Fähigkeiten gezielt verbessern und bei der Matchpraxis dann das Erlernte umsetzen. Ergänzt wird das abwechslungsreiche Programm von drei Turnieren, Theorie Workshops und dem gewohnten Eventprogramm (mit Begrüßung, Event T-Shirts und Player’s Night).

Wie viel Padel wird es geben?

Das All Inklusive Paket: Das Padel – Event Paket enthält 5 x 90 Minuten Training mit max. 6 – 8 Personen pro Trainer. Dieser Trainer ist selbstverständlich qualifiziert und erfahren. Daraufhin kannst du das frisch gelernte bei 3 x 90 Minuten Matchpraxis, die ohne Trainer stattfindet, umsetzen. Außerdem nimmst Du an drei Turnieren teil: Das Kennenlernturnier, das Schleifchenturnier und ein Abschlussturnier mit Siegerehrung. Um deine Taktik und dein Padel – Wissen auf den neusten Stand zu bringen, bietet das Paket außerdem einen Theorie Workshop an.

Erlebe das Ganze in traumhaftem Ambiente und spiel auf Courts in unmittelbarer Strandnähe!

 

Hier noch einmal alle Fakten für dich zusammengeschrieben:

  • 7 Nächte im Deluxe Doppelzimmer (weitere Zimmerkategorien gegen Aufpreis buchbar)
  • All Inclusive Verpflegung
  • Players Night
  • Begrüßungsveranstaltung
  • Begrüßungsgeschenk
  • Event T-Shirt
  • Eventbetreuung vor Ort & Touristische Reiseleitung
  • 20,- EUR Tennis-Point-Warengutschein

ab 859 EUR zzgl. Flug * INKL. EVENT- und Trainingspacket

Hier kommst du direkt zur Buchungsanfrage. 

Hier findest du alle weiteren Infos sowie erste Eindrücke zum Event.

Wir freuen uns auf Dich! 🙂

Was ist Padel: Alle Regeln im Padel schnell und einfach erklärt!

Kommen wir zunächst zu den wichtigsten Fakten, die du wissen solltest.

Aktuell ist Padel die Wachstumssportart Nr. 1 in Europa mit 18 Millionen aktiven Spielern. Erfunden wurde das Ganze in Mexico von Don Enrique Corcuera im Jahr 1962. In Spanien haben bereits über 5 Millionen Spieler Padel für sich entdeckt. Deutschland hingegen hängt etwas hinterher. Hier gibt es 71 Anlagen (130 Courts) und davon 40 in Tennisvereinen. Bereits 2000 Menschen haben sich dazu entschieden aktiv Padel zu spielen. Sei ein Teil davon!

Jetzt zu den Gründen, warum Padel die perfekte Sportart für dich sein könnte.

Es ist super einfach und schnell zu erlernen. Mit Tennis Vorkenntnissen, aber auch ohne wirst du es leicht haben reinzukommen. Es ist ein effektives Workout, jedoch mit geringen körperlichen Anforderungen. Denn die kleine Größe des Courts führt dazu, dass du kürzere Strecken zurücklegen musst. Dazu ist das Spiel eher auf Geschicklichkeit als auf Kraft ausgelegt. Weniger abrupte Bewegungen schonen die Gelenke. Somit kann Padel in jedem Alter gespielt werden. Der Padelschläger bietet durch seine kompaktere Form, die näher an der Hand liegt, mehr Sicherheit. Im Padel kommt es oft zu langen Ballwechseln, die den Spaßfaktor erhöhen und einen spannenden Flow ins Spiel bringen. Die geringe Spielfeldgröße führt außerdem dazu, dass es ein sehr kommunikatives Spiel wird.

Was brauchst du?

Court: 10mx 20m

  • Wände aus Gitter und Glas
  • Netz in der Mitte
  • Finde hier weitere Infos über die Courts

Spieler (4 Personen)

  • Doppel
  • Du kannst mit jedem spielen, jedes Alter, mit Einsteigern und erfahrenen Spielern

Schläger und Ball

  • Schläger aus Kunststoff oder Glasfasern mit Löchern
  • Maximal 45,5 cm lang
  • Bälle (ähnlich wie Tennisbälle: etwas kleiner und mit weniger Druck)
  • Deine Ausrüstung findest du hier

Da nun alle Fakten aufgezählt wurden. Warum du anfangen solltest, besteht nur noch die Frage „Wo kann ich das Ganze denn überhaupt lernen?“

Grundsätzlich ist das an allen Padel Standorten möglich. Somit kannst du dort einfach anfragen und loslegen. Ansonsten gibt es noch die Walls Academy oder auch Deutsche Padel Akademie. Hier wirst du eine Vielzahl von Trainings- und Bildungsangeboten finden.
Um einen ein visuelles Gefühl für Padel zu bekommen, kommst du hier zu unserem YouTube Channel.

Ansonsten können wir dir das Padel Buch empfehlen! Dort werden alle Grundlagen beschrieben und Strategien und Techniken zu möglichen Ballwechseln und Spielsituationen erklärt. Das Buch findest du hier.

Wir sehen uns auf dem Spielfeld!

Padel in Spanien

Auch wir verabschieden uns nach einem ereignisreichen Padeljahr 2021 in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub! Damit euch in den nächsten zwei Wochen nicht langweilig wird, haben wir euch unsere absoluten Highlights des vergangenen Jahres zusammengestellt!
Ab dem 04. Januar 2022 versorgen wir euch wieder mit brandheißen News aus der weltweiten Padelszene, informieren euch über anstehende Events und geben euch mit unserem Padelpodcast „Die Schlägertypen“ etwas auf die Ohren!

Wir wünschen euch frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 😊 Euer Padel-Point Team

Was ist Padel

Was ist Padel: Die Geschichte, der Padel Court und das Equipment
Was ist Padel: Alle Spielregeln im Padel schnell und einfach erklärt
Was ist Padel: Wie du das Spiel mit den Banden und Wänden perfektionierst

Padelpodcast „Die Schlägertypen“

👂🏻 #2 Schlägertypen – Zwei Freunde bauen eine Padelbox
👂🏻 #7 Schlägertypen – Mensch, Miele! Warum Padel ein Baustein im Tennisclub der Zukunft ist

News aus der Padelszene

💡 Ab dem Wintersemester: Padel auf dem Lehrplan der Deutschen Sporthochschule Köln
💡 World Padel Tour – Die absolute Weltspitze im Padel
💡 Schweden – Ein ganzes Land befindet sich im Padelfieber